Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Notfälle

Wetterdienst warnt vor heftigen Gewittern mit Sturmböen und Hagel in MV

Blitze zucken durch die Nacht: In weiten Teilen von Mecklenburg-Vorpommern drohen unwetterartige Gewitter.

Blitze zucken durch die Nacht: In weiten Teilen von Mecklenburg-Vorpommern drohen unwetterartige Gewitter.

Wismar/Ludwigslust. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor heftigen Gewittern im Westen Mecklenburgs. Wie am Donnerstagnachmittag mitgeteilt wurde, bestehe in den Abendstunden die Gefahr heftiger Platzregen sowie von Blitzschlägen, herumfliegenden Teilen und entwurzelten Bäumen, hieß es in der Mitteilung. Betroffen seien vor allem die Landkreis Nordwestmecklenburg und Ludwigslust-Parchim sowie die Stadt Schwerin.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch am Freitagnachmittag könne es in verschiedenen Teilen Mecklenburg-Vorpommerns zu Gewittern mit teils heftigen Sturm- oder sogar Orkanböen kommen, warnten die Meteorologen. Es seien Windgeschwindigkeiten von bis zu 130 Kilometern pro Stunde möglich. Zudem drohe Hagel. Auch einzelne Tornados seien nicht ausgeschlossen, hieß es. Gefährdet sind den Angaben zufolge neben Ludwigslust-Parchim die Landkreis Mecklenburgische Seenplatte und Vorpommern-Greifswald.

In der Nacht zu Samstag soll sich die Wetterlage beruhigen.

Von OZ

Mehr aus Grevesmühlen

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.