Spaß am Sport

Mitmachen erwünscht! Staffellauf über die Insel Poel

Auf der Insel Poel finden einige Läufe statt (hier der AOK-Insellauf). Am 3. Oktober werden mit einem Staffelstab alle Orte der Insel angelaufen.

Auf der Insel Poel finden einige Läufe statt (hier der AOK-Insellauf). Am 3. Oktober werden mit einem Staffelstab alle Orte der Insel angelaufen.

Poel. Wenn am 3. Oktober der Tag der Deutschen Einheit gefeiert wird, dann ziehen viele Poeler ihre Sportschuhe an. Mit einem Staffellauf geht es zu jedem Ort der Insel. Denn darum geht es: „Die Insel Poel laufend verbinden.“ So heißt die Veranstaltung, die Katja Suchau und Heiko Evers gemeinsam organisieren. Seit ungefähr drei Monaten sind sie mit den Vorbereitungen beschäftigt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Heiko Evers läuft selber nicht. Aber der 43-Jährige bereitet alle Läufe mit vor, die auf Deutschlands siebtgrößter Insel jedes Jahr stattfinden. „Unter anderem den AOK-Insellauf und den Cap-Arcona-Gedenklauf“, berichtet er. Den Staffellauf habe es vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie schon gegeben, nun soll er wiederbelebt werden. Mitmachen können alle, die Spaß am Laufen haben, auch Menschen, die nicht auf Poel wohnen. „Wir freuen uns über jeden, der Freude an Bewegung hat“, betont Heiko Evers. Inline-Skater würden eine Zeit lang die Läufer begleiten, auch Radfahrer.

Ein Hauptläufer hält den Staffelstab

Der Startschuss fällt auf dem Sportplatz in Kirchdorf um 10 Uhr. Von dort geht es einmal rund um die Insel. Den Staffelstab (es gibt nur einen) hält zunächst jemand vom Drachenbootteam in der Hand – und lässt ihn hoffentlich auch nicht fallen. An insgesamt 21 Stationen wird der Stab an andere Hauptläufer übergeben. „Alle sind Frauen und Männer, die auf Poel wohnen oder die auf der Insel geboren wurden“, berichtet Heiko Evers. Die Veranstaltung soll den Zusammenhalt untereinander fördern und Gästen zeigen, wie toll das Miteinander auf der Insel ist, betont der Organisator.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Inspiriert durch den 24-Stunden-Lauf in Wismar, bei dem Geld für den guten Zweck gesammelt wurde, wird auch der Poeler Staffellauf in diesem Jahr erstmalig als Spendenlauf durchgeführt. Nutznießer ist der Poeler Sportverein. Er erhält aber nicht die ganze Summe, sondern nur die Hälfte. „Von der anderen Hälfte soll noch ein Poeler Verein profitieren oder Menschen von der Insel, die Hilfe brauchen“, erklärt Heiko Evers. Die Teilnehmer können selbst entscheiden, was sie spenden möchten – es können wenige Cent sein oder mehrere Euro. „Auch Sponsoren, die unsere Idee gut finden, können sich gerne noch melden“, betont der Poeler.

Zieleinlauf ist auf dem Sportplatz

Zurückgelegt werden insgesamt fast 35 Kilometer. Einige Teilnehmer wollen die gesamte Strecke zurücklegen, andere nur eine Etappe. Heiko Evers ist die ganze Strecke mit unterwegs – nicht in Sportschuhen, sondern in einem Fahrzeug mit Getränken und Erste-Hilfe-Sachen. Zusammenkommen sollen alle Läufer wieder gegen 13.30 Uhr in Kirchdorf am Gasthaus „Zur Insel“. Von dort geht es dann gemeinsam zum Ziel. Das ist genau dort, wo auch der Startschuss fällt: auf dem Sportplatz.

Klappt alles zeitlich wie geplant, kommen die Läufer nach dem Abpfiff des Pokalendspiels der Alten Herren dort an. Dann könnten sie unter dem Applaus hoffentlich vieler Zuschauer den Insellauf beenden. Das Publikum kann sich auch auf ein optisches Vergnügen freuen: „Der Faschingsklub läuft das letzte Stück in Kostümen mit“, verrät Heiko Evers.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sponsoren können sich melden

Die Organisatoren wollen auch im kommenden Jahr wieder einen Staffellauf auf die Beine stellen. Dann wird der Poeler Sportverein 100 Jahre alt. Zu seinem 90. Jubiläum hat der Staffellauf seine Premiere gehabt. "Nach der anstrengenden Corona-Zeit möchten wir endlich wieder gemeinsam Spaß haben", erklärt Heiko Evers das Wiederbeleben der Veranstaltung. Jeder, der mitlaufen möchte – auch wenn er oder sie nicht von Poel stammt, kann gerne dabei sein – auch nur zum Anfeuern. Wer als Sponsor die Veranstaltung unterstützen möchte, kann sich bei den Organisatoren per E-Mail melden: heikoevers@poelersv.de oder katja.suchau@gmail.com

Mehr aus Wismar

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken