Helfen bringt Freude

OZ-Weihnachtsaktion seit 1991: Das wurde aus den Spenden der OZ-Leser in Wismar

Die OZ-Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ wurde 1991 ins Leben gerufen. Seither haben schon viele Vereine, Institutionen und sozialschwache Familien davon profitiert. Wir sagen Danke!

Die OZ-Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ wurde 1991 ins Leben gerufen. Seither haben schon viele Vereine, Institutionen und sozialschwache Familien davon profitiert. Wir sagen Danke!

Wismar. Seit 1991 sammelt die OZ-Lokalredaktion Wismar Spenden für die bedürftigen Menschen in und um Wismar. Wer konnte sich hierüber freuen?

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

1991: Mit der ersten Weihnachtsaktion erhielten die Kinder der Heime "Gretel Walter" und "Schwalbennest" jeweils ein Weihnachtspaket. Zudem konnte vom Geld ein Kleinbus gekauft werden.

1992: Ein Fitnessraum für die Rentner im Servicehaus der Volkssolidarität in Wendorf konnte ausgestattet werden.

1993: Die Behindertenvereine aus der Hansestadt Wismar erhielten die Einrichtung für den Klubraum.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

1994: Die Sanierung eines Hauses des Heimverbundes wurde unterstützt.

1995: Die Mädchen und Jungen der Claus-Jesup-Förderschule erhielten ein Computerkabinett.

1996: Die Astrid-Lindgren-Schule erhielt ein Scalamobil.

1997: Die Kinder der Förderschule in Tressow freuten sich über einen Klassensatz von Fahrrädern und Computern.

1998: Für den Stadtsportbund gab es eine Street-Soccer-Anlage.

1999: 150 Familien bekamen ein Weihnachtspaket im Wert von 100 DM und das Haus des Christlichen Jugend- und Hilfsvereins am Turnplatz wurde mit neuen Fenstern ausgestattet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

2000: Die Schule zur individuellen Lebensbewältigung Neuburg erhielt einen Kleinbus.

2001: 80 Heimkinder konnten eine Exkursion zum Erlebnispark "Phantasialand" nach Brühl bei Köln unternehmen.

2002: Über ein Klavier und ein Saxofon freuten sich die 650 Mädchen und Jungen der Wismarer Musikschule.

2003: Die Mädchen und Jungen der Astrid-Lindgren-Förderschule erhielten therapeutische Lerngeräte.

2004: Für die behinderten Mädchen und Jungen der Integrativen Kindertagesstätte "Plappersnut" wurde eine klappbare Turn- und Kletterwand für einen Sport- und Therapieraum angeschafft.

2005: Die Frühförderstelle in Wismar erhielt therapeutische Spielgeräte und die Wismarer Tafel einen Kleintransporter.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

2006: 100 Kinder erlebten eine tolle Woche im Ferienlager.

2007: 200 Kinder erholten sich in den Sommerferien.

2008 bis 2011: Jährlich erhielten mindestens 200 Familien ein Weihnachtspaket mit Lebensmitteln, Obst und Süßigkeiten.

2010: Die Wohngruppe aus der Wismarer Baustraße des Heimverbundes erhielt eine komplette Küche und eine Waschmaschine.

2011: Die Vorschulkinder aus Wismar und Umgebung freuten sich über neue Turngeräte.

2012: Der Verein "Licht am Horizont für die Kinder von Wismar" erhielt Geld für soziale Projekte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

2013: 217 Familien aus Wismar und Umgebung bekamen ein Weihnachtspaket im Wert von jeweils 50 Euro. Zudem erhielt die Kita "Hanseatenhaus" (ehemaliges Volkshaus) Geld für den Bau und die Gestaltung des Spielplatzes. Spenden flossen auch in das Projekt "Mittagstisch – Essen für Leib und Seele".

2014: 215 bedürftige Familien mit Kindern erhielten ein Weihnachtspaket in Form eines Einkaufkorbes mit Lebensmitteln, Obst und Süßigkeiten im Wert von jeweils 50 Euro. Außerdem erlebten sie eine besondere Weihnachtsfeier. Der Kreisjugendring freute sich über eine aufblasbare Soccer-Anlage. Damit hatten fortan auch die Kinder in den Dörfern des Landkreises die Möglichkeit, an den Soccer-Turnieren teilzunehmen.

2015: 200 bedürftige Familien erhielten ein Weihnachtspaket mit Lebensmitteln, Süßigkeiten und Obst im Wert von jeweils 50 Euro. Außerdem erlebten sie eine Weihnachtsfeier in der Markthalle. Vom Erlös der Spendenaktion erhielten auch die Wismarer Tafel und der "Mittagstisch für Leib und Seele" Geld.

2016: 200 Familien mit Kindern erhielten ein Weihnachtspaket mit Lebensmitteln, Obst und Süßigkeiten im Wert von jeweils 50 Euro. Auf einer besonderen Weihnachtsfeier erhielten sie zudem einen Gutschein für das Marktkauf-Einkaufszentrum. Unterstützt wurde erneut die Wismarer Tafel.

2017: Die OZ unterstützte den gemeinnützigen Verein "Licht am Horizont", der schwer kranken Mädchen und Jungen eine Reise nach Berlin ermöglichte. Zudem ist der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) bedacht worden, der benachteiligte Familien mit Lebensmittelgutscheinen beschenkte.

2018: Leser unterstützten mit ihrer Spende den Wismarer Musical-Verein und die Rettungsschwimmer, die das Geld unter anderem für Ausbildungskurse nutzten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

2019: Im Mittelpunkt der Weihnachtsaktion standen die Wismarer Tafel und das Tierheim in Dorf Mecklenburg.

2020: Leser konnten für den Verein "Licht am Horizont" spenden. Der kümmert sich um Hunderte Kinder aus finanzschwachen Familien.

2021: Im vergangenen Jahr spendeten Leser für die Wismarer Tafel. Der Verein stemmte von dem Geld Reparaturkosten für das Kühlfahrzeug und schaffte haltbare Lebensmittel wie Nudeln und Reis an. Geld gab es auch für den Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) in Wismar, der ambulant Erziehungsbeistand, Hilfe für junge Volljährige und sozialpädagogische Familienhilfe bietet.

Mehr aus Wismar

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen