Soziales Engagement

Gute Nachricht: Neue Ausgabestelle für Doberaner Tafel gefunden

Die Bad Doberaner Tafel hat einen neuen Standort – ab sofort findet die Ausgabe am Rathaus statt.

Die Bad Doberaner Tafel hat einen neuen Standort – ab sofort findet die Ausgabe am Rathaus statt.

Bad Doberan. Die Bad Doberaner Tafel hat eine neue Ausgabestelle gefunden. Bürgermeister Jochen Arenz holt die Tafel ins Rathaus. „Ab Mittwoch ist die Tafel dauerhaft bei uns. Wer zur Ausgabe kommt, muss nur das große grüne Tor am Rathaus gehen und sieht dann schon alles“, sagt er. Als Mitbegründer der Tafel in der Münsterstadt sei es ihm besonders wichtig, dass die Menschen weiterhin versorgt werden können. „Ich bin hier im Rathaus die Treppe entlang gegangen und dachte, warum machen wir die Ausgabe eigentlich nicht direkt hier?“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Gesagt getan. Immer mittwochs und freitags können Kathrin Polz, Vorstandsvorsitzende der Doberaner Tafel, und ihre Mitstreiter nun in der Severinstraße 6 Gutes tun.

„Wir sind alles sehr froh und glücklich, dass wir es sprichwörtlich noch in der letzten Minute geschafft haben, einen neue und endgültige Heimat für die Tafel zu finden“, sagt Kathrin Polz. Mit großer Unterstützung und Engagement des Bürgermeisters werden die Ehrenamtler am Mittwoch im Rathaus die Tafelkunden begrüßen. „Ein großes Dankeschön dafür an Jochen Arenz und alle ehrenamtlichen Helfer der Tafel, die mit ganz viel Kraft und Zeit diese wertvolle Arbeit unterstützen“, betont Kathrin Polz.

Lesen Sie auch

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zentral gelegen und barrierefrei

Die Ausgabestelle ist zentral gelegen und barrierefrei. Der kostenfreie Cityus hält nur wenige Meter entfernt. Genau das hatte sich Kathrin Polz Anfang September gewünscht, als sie dringend neue Räume suchte. Bislang war das Kantinengebäude der Buchenbergschule für die Ausgabe von Lebensmitteln an Bedürftige genutzt worden. Weil dieses Haus abgerissen und durch einen Neubau ersetzt wird, mussten sich die ehrenamtlichen Helfer eine Alternative suchen.

Auswirkungen auf den Betrieb in der Verwaltung habe der Betrieb der Tafel nicht. „Mittwochs ist kein Sprechtag und freitags endet die Sprechzeit früh“, sagt Jochen Arenz.

Von Manuela Thamm

Mehr aus Bad Doberan

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken