Veranstaltung

Viele Besucher beim Dorffest in Reddelich

Bernd Lahl (v.l.) und Petra Schindler am Losestand auf dem Dorffest in Reddelich. Maya Ina griff für ihre Eltern Katja Reinicke und Richard Kruth in die Loskiste.

Bernd Lahl (v.l.) und Petra Schindler am Losestand auf dem Dorffest in Reddelich. Maya Ina griff für ihre Eltern Katja Reinicke und Richard Kruth in die Loskiste.

Reddelich. Die 700 Lose gingen schnell weg. Denn es warteten auf dem Dorffest in Reddelich wertvolle Preise. Zwölf Lose griff die kleine Maya Ina für ihre Eltern aus dem Kästchen vor Petra Schindler, stellvertretende Vorsitzende des Kulturvereins, der das Fest organisiert und ausrichtet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bohrmaschine, ein großes Terrassenwindlicht oder Stand-Up-Paddel konnten unter anderem gewonnen werden. „Zu allen Sponsoren geht ein großer Dank hin“, sagte sie. Einmal im Jahr kommt die Dorfzeitung „Raducle“ heraus. Bernd Lahl ist Redakteur der ersten Stunde und freute sich, dass Richard Kruth gleich sieben Stück der neuen und 26. Ausgabe kaufte, die er für andere mitnahm.

Eine Dame kam sogar nur wegen der Zeitung, die sie seit Jahren sammelt. „Ansonsten liegen sie in den Geschäften Motorrad Timm und Frisörsalon Manuela Staker aus“, sagte Lahl. „Der Kulturverein macht das alles toll mit dem Fest, wie auch das Kuchenbüfett. Da hat Ute Gärtner die Organisation in der Hand“, lobte Lahl.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ungeduldig warteten die Festgäste darauf, dass der Kuchenstand eröffnet wird. Denn die um die 50 von Einwohner gebackenen Kuchen sind gefragt, jedes Jahr. Doch verkauft wird erst, wenn der Bürgermeister das Fest eröffnet hat. Kurzfristig musste Ulf Lübs jedoch absagen. So sprang der ehemalige Vorsitzende des Kulturvereins Andreas Elmer ein. Er ist immer noch für die Organisation des Dorffestes zuständig, hat sich jedoch aus Zeitgründen vom Vorstand nach zwölf Jahren verabschiedet. „Mein Dank geht an alle 30 Helfer des Festes und dem Feuerwehrverein“, sagte er.

Angebote für Kinder

Auch, wenn der Regen zuvor erst ein verhaltenes Gästeaufkommen bescherte, so kamen doch am Nachmittag wie gewohnt viele Festbesucher. Unter anderem gaben Kitakinder aus der Einrichtung „Rohrspatz“ ein kleines Programm. „Mein Junge ist aufgetreten. Wir wohnen in Reddelich und sind gern auf dem Fest“, sagte die stolze Mama Cindy Bartsch. „Das Angebot für Kinder ist hier immer toll und man trifft Leute, die man sonst nicht sieht“, sagte Susann Klarsen.

Thomas Lubeck half Kindern, ein Nistkasten zu bauen. „Wir wollen unseren Beitrag zum Schutz der Vögel geben“, sagte das Kulturvereinsmitglied. Auch die Koordinatorin der Obstarche Dr. Silvia Kastell war auf dem Fest und verteilte schon mal die Flyer für den zweiten Streuobstgenusstag am 10. August.

„Das Volleyballturnier am Freitag war gut“, sagte Norbert Günther. „Diese Organisation hat Steffen Schultz inne, er macht das immer toll“, sagte Bernd Lahl.

Sabine Hügelland

Mehr aus Bad Doberan

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen