Gehlsdorf

Baubeginn: Flüchtlingsheim bekommt Spielplatz

Ortsbeiratschef Kurt Massenthe (UFR) steht vor dem ehemaligen Bürogebäude der DSR in Langenort, das aktuell als Flüchtlingsunterkunft genutzt wird. 

Ortsbeiratschef Kurt Massenthe (UFR) steht vor dem ehemaligen Bürogebäude der DSR in Langenort, das aktuell als Flüchtlingsunterkunft genutzt wird.

Gehlsdorf. Die Flüchtlingsunterkunft in Rostock-Langenort bekommt den lange geforderten Spielplatz. Wie das Amt für Jugend, Soziales und Asyl mitteilt, beginnen die Bauarbeiten ab sofort. Auch ein Sportplatz ist beim Land beantragt worden. „Hier ist noch die Frage, ob es ein Fußballplatz wird oder eine Multifunktionssportanlage“, sagt der zuständige Amtsmitarbeiter Stephan Knohse.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Weiter für Unmut sorgt hingegen, dass noch immer keine Gardinen in dem Flüchtlingsheim angebracht wurden. „Seit mehr als einem Jahr warten wir darauf“, sagt der Gehlsdorfer Ortsbeiratschef Kurt Massenthe (UFR). Hintergrund: Anwohner fühlen sich durch die fehlenden Gardinen in der siebengeschossigen Unterkunft beobachtet.

Laut Amt sind die Gardinen im vergangenen März in Auftrag gegeben worden. Ein genauer Termin für das Anbringen könne jedoch noch nicht genannt werden.

In der Gemeinschaftsunterkunft in Langenort leben aktuell 207 Bewohner aus 15 Nationen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

André Wornowski

Mehr aus Rostock

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen