Feuerwehreinsatz

Hoher Schaden nach Feuer auf Großbaustelle in Rostock – Verdacht der Brandstiftung

Auf einer Großbaustelle in der Schleswiger/Möllner Straße in Rostock-Lichtenhagen ist am Dienstagabend ein Feuer ausgebrochen. Es haben sich mehrere Detonationen ereignet.

Auf einer Großbaustelle in der Schleswiger/Möllner Straße in Rostock-Lichtenhagen ist am Dienstagabend ein Feuer ausgebrochen. Es haben sich mehrere Detonationen ereignet.

Rostock. Ein Brand hat auf einer Großbaustelle im Rostocker Stadtteil Lichtenhagen einen Schaden von etwa 100 000 Euro verursacht. Wie eine Polizeisprecherin am Mittwoch sagte, brach das Feuer am späten Dienstagnachmittag im oberen Teil eines etwa sechsgeschossigen Neubaus aus. Anwohner meldeten den Brand auf dem Gebäude, das sich unmittelbar gegenüber einer Polizeidienststelle befindet. Dort lässt eine städtische Wohnungsgesellschaft derzeit Hunderte Wohnungen in mehreren Wohngebäuden bauen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Außerdem waren Detonationen zu hören, die vermutlich von explodierenden Gasflaschen herrührten. Feuerwehren konnten den Brand nach mehreren Stunden löschen.

Lesen Sie auch

Die genaue Ursache des Feuers sei noch unklar. Es wird wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung ermittelt, wie die Sprecherin sagte. Nach den bisherigen Ermittlungen soll ein Brandgutachter sich die Schäden und die Brandstelle genauer ansehen,

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kurz vor dem Brand sei auf dem Dach noch gearbeitet worden. Zur Brandzeit haben sich noch Arbeiter auf dem Gelände befunden, jedoch nicht mehr im Dachbereich, wie es hieß. Verletzt wurde niemand.

Von Winfried Wagner

Mehr aus Rostock

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen