Kröpeliner-Tor-Vorstadt

Frisbee-Verein sucht Nachwuchs

Jakob Willich (o. l.) und Christian Thum (o. r.) trainieren den Nachwuchs der „Endzonis“ im Ultimate Sport –ein Mannschaftssport mit Frisbee-Scheibe.

Jakob Willich (o. l.) und Christian Thum (o. r.) trainieren den Nachwuchs der „Endzonis“ im Ultimate Sport –ein Mannschaftssport mit Frisbee-Scheibe.

Rostock. Jakob zählt: „Eins, zwei, drei, vier, fünf ...“, dann wirft Hannah die Scheibe weit über das Spielfeld zu ihrem Mitspieler Hannes. Seit diesem Schulhalbjahr spielen die Schüler der Christophorusschule (CJD) in der Frisbee-AG des Rostocker Vereins „Endzonis“. Die ehrenamtlichen Trainer Jakob Willich und Christian Thum wollen noch mehr Nachwuchs für den Sport gewinnen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Nach zehn Sekunden muss man werfen“, sagt Trainer Jakob Willich. Er trainiert heute zusammen mit Christian Thum die Schüler der neuen Frisbee-AG. Fünf Schüler im Alter von zehn bis 16 Jahren sind an diesem Abend da. Das wichtigste im Spiel: „Die Regeln beherrschen“, sagt Willich. Ultimate, so wird der Mannschaftssport genannt, sei ähnlich wie „American Football“, erklärt der Trainer. Auf einem schmalen Fußball-Feld auf der linken und rechten Seite sind zwei Endzonen markiert. Um einen Punkt zu bekommen, muss es den Spielern gelingen, die Scheibe in der Zone des Gegners zu fangen. Dabei darf nur gepasst, aber niemals mit der Scheibe gelaufen werden.

Rostocker Verein will zur Beach-Ultimate Europa-Meisterschaft

In Zweier-Teams werfen sich die Schüler die Frisbee-Scheibe zu. Bei dieser Aufwärmphase lassen sich Trainer Zeit. „Wirf mehr aus dem Handgelenk“, empfiehlt Willich der zehnjährigen Hannah. Ihr sei es wichtig, eine gute Ultimate-Spielerin zu werden, sagt sie. Die verschieden Wurfarten wie Vorhand, Rückhand und Überkopf werden von allen fleißig geübt. Ultimate-Spieler seien neben guten Werfern auch unglaublich flinke Läufer, sagt Trainer Willich. Im Zickzack laufen sie sich frei und das kann bei einer Spieldauer von 90 Minuten ganz schön anstregend werden, weiß er.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Verein „Endzonis“ feierte im letzten Jahr zwei Aufstiege. Die Männermannschaft stieg in die 3. Liga Nord-Ost auf, die gemischte Mannschaft in die 2. Liga Nord. Größtes Ziel des Vereins in Zukunft: die Qualifikation für die Beach-Ultimate Europa-Meisterschaft im Jahr 2020. Nach 25 Jahren Vereinsbestehen sei es aber das Wichtigste, die Jugend auszubauen, erklärt Jakob Willich. Jonas Petrow ist der Älteste in der CJD-Frisbee-AG. „Das stört mich nicht weiter“, sagt der 16-Jährige. Trotzdem habe er bald vor, bei den Erwachsenen mitzumischen.

Der Spirit-Sieger wird gekürt

Wer bei den Endzonis mitmachen will, der braucht nicht viel: „Eine Frisbee und ein paar Sportschuhe“, motiviert Willich. Noch viel wertvoller sei hingegen, was die Kinder im Spiel außerdem noch lernen. Denn beim Ultimate gibt es keine Schiedsrichter. Fouls werden unter den Spielern geklärt und das darf nicht länger als zehn Sekunden dauern. Am Ende eines Spieles zählt nicht nur der Sieg nach Punkten, sondern es wird auch ein „Spirit-Sieger“ gekürt.

Alle Ultimates stellen sich dazu nach dem Spiel in einen Kreis und vergeben Punkte von eins bis drei: Für Kommunikation, Fouls, Regelkenntnis, ein faires Spiel und eine positive Einstellung. Im kommenden Jahr will der Verein noch mehr Rostocker Schülern ermöglichen, den Sport nach der Schule auszuüben.

Frisbee spielen in Rostock für Jugend und Erwachsene

Schüler-Training

Christophorusschule:

Montags, 15:30 bis 17:00 Uhr

Käthe-Kollwitz-Gymnasium:

Mittwochs, 15:30 bis 17:00 Uhr

Donnerstags, 15:30 bis 17:00 Uhr

Erwachsenen-Training

Montags, 21:00 bis 23:00 Uhr, Vereinstraining (Sportplatz des RFC Damerower Weg)

Mittwochs, 20:15 bis 21:45 Uhr, Hochschul-Sport-Training Anfänger ( Sporthalle Christophorusschule)

Freitags, 21:00 bis 23:00 Uhr, Hochschul-Sport-Training Fortgeschrittene (Justus-von-Liebig-Halle)

Sophie Martin

Mehr aus Rostock

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen