Polizeieinsatz

Landkreis Rostock: Mann geht mit Brecheisen auf Nachbarwohnung los

Die Polizei rückte zu einem Einsatz in Tarnow, bei dem ein Mann in die Wohnung seiner Nachbarn eindringen wollte, aus. (Symbolbild)

Die Polizei rückte zu einem Einsatz in Tarnow, bei dem ein Mann in die Wohnung seiner Nachbarn eindringen wollte, aus. (Symbolbild)

Tarnow. Ein 30-jähriger Mann hat am Sonnabend im Landkreis Rostock versucht, mit einem Brecheisen in eine Nachbarbarwohnung einzudringen. Wie die Polizei am Montag berichtet, ereignete sich der Vorfall in Tarnow nahe Bützow.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Demnach seien Mitbewohner eines Mehrfamilienhauses gegen 11 Uhr auf den Mann aufmerksam geworden, als dieser gegen die Wohnungstür einer Mieterin schlug. Zu diesem Zeitpunkt befand sich die 33-Jährige Mieterin allein in der Wohnung. Ihr 46-jähriger Ehemann arbeitete zum Tatzeitpunkt vor dem Haus an seinem Pkw. Als mehrere Zeugen den Mann ansprachen, stoppte er seinen Angriff und ging daraufhin in den Keller.

Lesen Sie auch

Polizei stellt Tatverdächtigen

Die Polizei konnte den Tatverdächtigen vor Ort antreffen. Im Kellerraum fanden die Beamten das Brecheisen sowie ein japanisches Kampfschwert. Die Gegenstände wurden sichergestellt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zur Untersuchung des psychischen Zustandes des gebürtigen Bützowers wurde ein Notarzt hinzugezogen. Dieser ordnete daraufhin die Untersuchung durch einen Facharzt in einer Klinik an. Als die Beamten den Tatverdächtigen zum Fahrzeug begleiteten, attackierte dieser plötzlich einen Polizeibeamten und schlug diesem mit der Faust ins Gesicht.

Der Angreifer wurde durch die Beamten überwältigt, mittels Handfessel fixiert und in eine Klinik gebracht. Der angegriffene Beamte wurde leicht verletzt. Die Kriminalpolizei Güstrow hat die Ermittlungen zu dem Sachverhalt übernommen.

Von OZ

Mehr aus Rostock

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen