Vom Stadion ins Gefängnis

Nach Spiel bei Hansa Rostock: Magdeburg-Fan verhaftet – er sah Straftäter ähnlich

Die Bundespolizei hat am Sonnabend einen Fan des 1. FC Magdeburg am Rostocker Hauptbahnhof festgenommen.

Die Bundespolizei hat am Sonnabend einen Fan des 1. FC Magdeburg am Rostocker Hauptbahnhof festgenommen.

Rostock. Die Auswärtsreise zum Spiel beim FC Hansa Rostock hat für einen Magdeburger Fan im Gefängnis geendet. Der 30-jährige Deutsche erreichte am Sonnabend nach Spielende den Rostocker Hauptbahnhof, als ihm die Ähnlichkeit mit einem gesuchten Straftäter zum Verhängnis wurde.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Eine Kontrolle durch die Bundespolizei bestätigte zwar die zunächst angenommene Identität nicht. Jedoch wurde den Ordnungskräften im System eine offene Zahlung von 1600 Euro wegen Trunkenheit im Verkehr angezeigt. Hierzu wurde der Fußballfan im Februar 2021 durch das Amtsgericht Darmstadt verurteilt.

Lesen Sie auch

Da er der Zahlung bisher nicht nachgekommen ist, wurde er durch die Staatsanwaltschaft Darmstadt zur Festnahme ausgeschrieben. Auch vor Ort war er nicht in der Lage, die geforderte Summe zu zahlen und muss nun eine 40-tägige Haftstrafe antreten. Er kam in die nächstgelegene Justizvollzugsanstalt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Daniel Heidmann

Mehr aus Rostock

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen