Guten Tag, liebe Leser

Von der Strandkorbsession zu Brezn und Wurstfingern: Das hält der Oktober in Rostock bereit

Auch wenn sich die Sommersaison dem Ende zuneigt, hat der Oktober einiges zu bieten: Zu den Höhepunkten gehört auch das Rostocker Oktoberfest.

Auch wenn sich die Sommersaison dem Ende zuneigt, hat der Oktober einiges zu bieten: Zu den Höhepunkten gehört auch das Rostocker Oktoberfest.

Rostock. Die Tage werden wieder kürzer, die Blätter fallen und die Abende im Rostdock am Stadthafen oder im Beachhouse in Warnemünde sind gezählt – Ende des Monats wird beides abgebaut. Bis Mitte Oktober werden auch die letzten Strandkörbe verschwunden sein und damit endgültig die Nebensaison eingeläutet. Dabei kommt jedes Mal wieder Wehmut auf.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Und das, obwohl auch der Oktober einige Highlights bereithält: Da wäre zum Beispiel das Rostocker Oktoberfest, das an den letzten beiden Oktoberwochenenden im Festzelt am Rostocker Stadthafen zünftig mit Brezn und Bier gefeiert wird – auch wenn man sich nach der Corona-Zeit fragt, ob das Dirndl überhaupt noch passt. Auch Gruselfreunde können im Oktober zu Halloween wieder ihre Fantasie spielen lassen: sei es bei schaurig-schönen Kostümen, ansprechender Gruseldeko, selbst geschnitzten Kürbis-Fratzen oder kreativen Naschereien wie abgehackten Wurstfingern.

Und wer dann traurig ist, dass der Oktober vorbei ist, der kann sich ja schon mal auf Weihnachten freuen.

Mehr aus Rostock

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken