Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

„Helfen bringt Freude“

OZ-Leser haben schon fast 150.000 Euro gespendet: Endspurt bei der Weihnachtsaktion

Haben unter anderem für die OZ-Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ 2021 gespendet: Ursula Kruzmann und Jürgen Krause (oben li.), Ulf Hückstädt und Thorsten Böttcher vom VW-Autohaus Hückstädt (oben re.), Steffen Behl (unten li.) und Hilde Sokolowski (unten re.)

Haben unter anderem für die OZ-Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ 2021 gespendet: Ursula Kruzmann und Jürgen Krause (oben li.), Ulf Hückstädt und Thorsten Böttcher vom VW-Autohaus Hückstädt (oben re.), Steffen Behl (unten li.) und Hilde Sokolowski (unten re.)

Rostock.Weihnachten ist auch die Zeit der Nächstenliebe – und diese beweisen die OZ-Leser wieder in diesen Tagen. Denn bei der diesjährigen Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ sind bereits schon 148 332  Euro für den guten Zweck gespendet worden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Noch bis zu den Festtagen unterstützt die OSTSEE-ZEITUNG zehn Projekte an der Ostseeküste – und auch Sie, liebe Leserinnen und Leser, können noch immer helfen. Wie viel bereits in den einzelnen Regionen zusammengekommen ist und wie Sie noch spenden können.

So ist der Spendenstand bei der OZ-Weihnachtsaktion in Mecklenburg

Die Lokalredaktion Grevesmühlen will zusammen mit dem Forstamt das Thema Waldschule wieder in Schwung bringen. Dafür soll ein Gebäude im Questiner Wald so hergerichtet werden, dass es als Treffpunkt, Schulungsort und Lernort dient. 3600 Euro haben die OZ-Leser bereits dafür gespendet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

20 000 Euro haben bislang die OZ-Leser in Wismar gespendet. Die Lokalredaktion sammelt für die Tafel und den Sozialdienst katholischer Frauen. Beide Einrichtungen kümmern sich um finanzschwache Familien. Die Tafel unterstützt sie mit Lebensmitteln, der Sozialdienst katholischer Frauen lädt sie zu Ausflügen ein und hilft bei Behördengängen.

Kommentar:OZ-Weihnachtsaktion: Auf Sie kommt es an!

Auch die Lokalredaktion Bad Doberan sammelt in diesem Jahr für die örtliche Tafel. Dort wird dringend ein neues Kühlfahrzeug für den Transport der Lebensmittel benötigt. Die OZ-Leser unterstützen das Vorhaben bereits mit 13 559 Euro.

In Rostock sind bislang schon gut 35 000 Euro zusammengekommen. Die Spenden sind für das Hilfswerk "Arche" gedacht, das sich gegen Kinderarmut engagiert. In Groß Klein soll ein Treffpunkt entstehen, an dem es nicht nur eine warme Mahlzeit, sondern auch Nachhilfe gibt. "Denn die Pandemie hat gerade die Kinder benachteiligt, die es eh schon schwer hatten", sagt Andrea Lemanczyk.

So ist der Spendenstand bei der OZ-Weihnachtsaktion in Vorpommern

Für den Erhalt eines Wahrzeichens sammelt die Lokalredaktion Ribnitz-Damgarten haben die OZ-Leser bereits 10 069 Euro gespendet.. Der Kirchturm der St.-Marien-Kirche ist mittlerweile gespickt mit Rissen. Der neu gegründete Kirchbauverein braucht Unterstützung bei der 450 000 Euro teuren Sanierung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In Grimmen sollen die Spenden der Tafel zugutekommen. Für die Lagerung der Lebensmittel braucht es eine Tiefkühlzelle. Die aktuelle ist in die Jahre gekommen und reicht auch vom Platz her nicht mehr aus, um die 100 Menschen aus dem gesamten Landkreis zu versorgen. Mit 26 285 Euro geben die OZ-Leser dem Projekt bereits guten Rückenwind.

OZ-Sonderseite „Helfen bringt Freude“

Alle zehn Lokalredaktionen der OSTSEE-ZEITUNG beteiligen sich in diesem Jahr wieder an der Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ und sammeln Spenden für den guten Zweck. Auf unserer Sonderseite unter www.ostsee-zeitung.de/weihnachtsaktion finden Sie alle Informationen und Artikel rund um die verschiedenen Projekte, die unterstützt werden sollen.

Die OZ-Lokalredaktion Stralsund sammelt in diesem Jahr für den künftigen Kinder- und Jugendcampus der "unseKinder" gGmbH in Knieper West. Die Spenden werden benötigt, um einen Snoezelen-Raum einzurichten. Einen Raum der Ruhe, der Schülern mit Handicap sowie ihren Mitschülern Gelegenheit zur Verbesserung sensitiver Wahrnehmungen bietet. Angeschafft werden sollen zudem Förder- und Therapiematerialien – die Leser unterstützen das aktuell mit rund 8466 Euro.

Auf Rügen wird für den Jugendring gesammelt. Der plant ein Veranstaltungs-Mobil mit Soundanlage. Von der Weihnachtsaktion profitieren aber auch die Vierbeiner: Ein Teil der Spenden fließt an die Tierrettung Vorpommern-Rügen. Zum aktuellen Zeitpunkt können sich beide schon auf insgesamt 11 942 Euro freuen.

Ein Sportferienlager für Kinder aus einkommensschwachen Familien – dafür wird in Greifswald gesammelt. "Wir wollen den Grundschulkindern eine unbeschwerte Zeit ermöglichen, in der die Bewegung im Mittelpunkt steht", erklärt Dirk-Carsten Mahlitz vom Stadtsportbund. 12 980 Euro der OZ-Leser sind dafür schon zusammengekommen.

Die Lokalredaktion Zinnowitz unterstützt die Jugendhäuser in Wolgast und auf Usedom schon jetzt mit 16 500 Euro durch die OZ-Leser. Mit den Spenden sollen Wünsche erfüllt werden – egal ob ein Ausflug in die Therme oder ein Tischkicker. Außerdem soll die Instandsetzung des Konzertpavillons in den Wolgaster Anlagen fortgesetzt werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die OZ bedankt sich bei allen Lesern für die großzügigen Spenden.

Von Ann-Christin Schneider

Mehr aus Rostock

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.