Strecke gesperrt

Rostock: Betrunkener auf Gleisen behindert S-Bahn-Verkehr

Beamte der Bundespolizei waren am Montagnachmittag am S-Bahn-Haltepunkt Rostock-Lichtenhagen im Einsatz. Dort lag ein Betrunkener in den Gleisen.

Beamte der Bundespolizei waren am Montagnachmittag am S-Bahn-Haltepunkt Rostock-Lichtenhagen im Einsatz. Dort lag ein Betrunkener in den Gleisen.

Rostock. Ein alkoholisierter Mann hat auf der S-Bahnstrecke zwischen Rostock und Warnemünde kurzzeitig den Bahnverkehr behindert. Nach Angaben der Bundespolizei von Dienstag lag der 39-Jährige am Montag gegen 14 Uhr am Haltepunkt Lichtenhagen im Gleisbereich. Die Bahnstrecke musste gesperrt werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Eine Atemalkoholkontrolle habe bei dem Mann einen Wert von 2,8 Promille ergeben. Er habe sich gegenüber Polizeibeamten und Rettungskräften renitent verhalten. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Zwei Züge fielen wegen der Aktion aus, bei vier kam es den Angaben zufolge zu Verspätungen.

Mehr aus Rostock

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen