Polizeiübung

Das ist bei der bislang größten Polizeiübung in Rostock geplant

Ende September veranstaltet die Polizei in Rostock die bislang größte Übung in der Geschichte von Mecklenburg-Vorpommern.

Ende September veranstaltet die Polizei in Rostock die bislang größte Übung in der Geschichte von Mecklenburg-Vorpommern.

Rostock. Rostock soll Ende September Schauplatz einer der größten Polizeiübungen der Landesgeschichte werden. In der Nacht vom 26. zum 27. September 2022 würden bis zu 1000 Beamte von Bundes- und Landespolizei den Ernstfall trainieren, teilte das Polizeipräsidium Rostock am Freitag mit. Ort des Geschehens wird demnach der Hauptbahnhof sein.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Szenario: Bewaffnete Bedrohung von Menschenleben

Bei dem Szenario gehe es um die Gefährdung des Lebens von Menschen durch einen oder mehrere bewaffnete Täter. Polizei und Rettungsdienste hätten mit Blick auf die Ereignisse der vergangenen Jahre im In- und Ausland ihre Einsatzpläne überarbeitet. Man werde in den kommenden Tagen umfassend über die Übung informieren.

Mögliche Fahrplanänderungen, Ausfälle und Umleitungen würden auch seitens der Deutschen Bahn und Rostocker Straßenbahn AG rechtzeitig mitgeteilt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND/ dpa

Mehr aus Rostock

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken