Polizeimeldung

Keine Maske im Zug: Per Haftbefehl gesuchter Schäger in Warnemünde gefasst

Der 41-Jährige wurde in der S-Bahn nach Warnemünde festgenommen (Symbolbild)

Der 41-Jährige wurde in der S-Bahn nach Warnemünde festgenommen (Symbolbild)

Rostock. Ein 41-Jähriger Mann wurde in der Nacht zu Dienstag in der S-Bahn nach Warnemünde festgenommen. Nach Polizeiangaben, habe er gegen mehrere Bewährungsauflagen verstoßen. Der 41-Jährige sei den Beamten nur aufgefallen, weil er in der S-Bahn keine Mund-Nasen-Bedeckung trug. Als die Polizei den Mann überprüfte, sei festgestellt worden, dass gegen den Mann ein Haftbefehl vorlag.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der 41-Jährige war vom Amtsgericht Rostock 2020 zu einer Freiheitsstrafe von zweieinhalb Jahren wegen gefährlicher Körperverletzung in sechs Fällen verurteilt worden. Die Strafe war zunächst zur Bewährung ausgesetzt gewesen. Die Bewährung wurde aber wegen wiederholter Verstöße Ende 2021 widerrufen. Der Mann ohne festen Wohnsitz war untergetaucht. Er wurde in eine Haftanstalt gebracht, wo er nun noch knapp ein Jahr der Haftstrafe verbüßen müsse.

Von Oliver Rutsch

Mehr aus Rostock

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen