Feuerwehr

Feuer in Mehrfamilienhaus – zwei Verletzte nach Küchenbrand in Rostock

In einer Wohnung im Stadtteil Lichtenhagen kam es zu einem Feuer.

In einer Wohnung im Stadtteil Lichtenhagen kam es zu einem Feuer.

Rostock. Die Feuerwehr in Rostock musste mit einem Großaufgebot am Donnerstagvormittag in den Nordwesten der Stadt ausrücken. Grund: In einer Wohnung im Stadtteil Lichtenhagen kam es zu einem Feuer, zwei Verletzte gab es bei diesem Einsatz zu beklagen. Wie Feuerwehrsprecher Stefan Kieckhöfer mitteilte, gingen gegen 9.45 Uhr gleich mehrere Notrufe in der Leitstelle ein.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zu diesem Zeitpunkt drang dichter Qualm aus einem Küchenfenster. Als die ersten Feuerwehren vor dem Mehrfamilienhaus in der Flensburger Straße ankamen, schlugen bereits erste Flammen aus dem Fenster. Unter schwerem Atemschutz betraten mehrere Feuerwehrtrupps das Gebäude und bekämpften die Flammen.

Der Brand war in einer Küche im dritten Stock ausgebrochen.

Der Brand war in einer Küche im dritten Stock ausgebrochen.

Keine Personen in der Wohnung

Wie es hieß, war der Brand in der Küche der Wohnung im dritten Stock ausgebrochen. „In der Brandwohnung befanden sich glücklicherweise keine Personen“, erklärte Dörte Lembke, Pressesprecherin der Rostocker Polizei. Durch den Treppenflur zog der Qualm. Zwei Bewohner des Hauses mussten von Sanitätern behandelt werden. Beide kamen in ein Krankenhaus, einer von ihnen mit einer Rauchvergiftung. Durch die enorme Hitzeentwicklung gingen auch die Fenster der darüberliegenden Wohnung zu Bruch.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Laut Polizei ist die betroffene Wohnung komplett ausgebrannt und unbewohnbar. Der Schaden wird auf etwa 100.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts der vorsätzlichen schweren Brandstiftung.

Von Stefan Tretropp

Mehr aus Rostock

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen