Entsorgung

Rostocker Recyclinghof in Reutershagen schließt ab 1. Februar

Das wird am Wertstoffhof in Reutershagen erstmal nicht mehr möglich sein: die Entsorgung von sperrigem Müll. Der Recyclinghof schließt ab dem 1. Februar (Archivbild).

Das wird am Wertstoffhof in Reutershagen erstmal nicht mehr möglich sein: die Entsorgung von sperrigem Müll. Der Recyclinghof schließt ab dem 1. Februar (Archivbild).

Rostock. Der Rostocker Recyclinghof in Reutershagen schließt ab dem 1. Februar. Wie die Stadtentsorgung Rostock GmbH am Mittwoch, 25. Januar, mitteilte, werden dort Umbaumaßnahmen durchgeführt. Aufgrund des Umbaus wird der Wertstoffhof bis einschließlich 31. März geschlossen bleiben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Recyclinghof will durch die Bauarbeiten eine bessere Regelung der Verkehrsströme erreichen. Laut der Stadtentsorgung ist die komplette Schließung des Hofes während der Bauphase notwendig, um die Sicherheit aller Bauarbeiter und Anlieferer zu gewährleisten. Die Fertigstellung der Baumaßnahmen und Wiedereröffnung des Recyclinghofes ist für den 01.04.2023 geplant.

Lesen Sie auch

Während der Schließzeiten können Anwohner und Anlieferer zu drei anderen Wertstoffhöfen fahren. Dem Recyclinghof Lütten Klein im Koppelweg 1, dem Recyclinghof Südstadt in der Schwaaner Landstraße 12 und der Recyclinghof Dierkow am Dierkower Damm 34.

Mehr aus Rostock

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen