Familie

Rostocks schönste Zettelwirtschaft: Diese Geschenke machen Eltern und Babys glücklich

Bildschöne Zettelwirtschaft: Mit ihren Postern und Papeterie-Artikeln macht Linda Sandhop Familien glücklich. Als freischaffende Grafikdesignerin setzt sie Firmen und Start-ups in Szene.

Bildschöne Zettelwirtschaft: Mit ihren Postern und Papeterie-Artikeln macht Linda Sandhop Familien glücklich. Als freischaffende Grafikdesignerin setzt sie Firmen und Start-ups in Szene.

Rostock. Ein Braunbär schaut in Friedas Babybettchen und ihre Mutter ist begeistert. Der Riese im Wuschelpelz ist alles andere als gefährlich. Er trägt einen Blumenkranz und ist nicht nur handzahm, sondern auch von Hand gezeichnet. Der Bär stammt aus der Feder von Linda Sandhop (29). Die Grafikdesignerin bannt Waldtiere auf Papier, die bundesweit Kinderzimmerwände schmücken.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Illustre Waldbewohner

Das Bärenposter „Naturbursche“ ist der Kundenliebling in Linda Sandhops Online-Shop „Little Giant“. Den hat sie 2017 eröffnet. Auf die Idee dazu bringt sie eine kleine Lady, die für große Zottel schwärmt: Tochter Ella. „,Bär’ war eines ihrer ersten Worte“, erzählt die Grafikdesignerin. Ella zuliebe malt sie das erste Waldtier-Aquarell, dem schon bald ein illustrer Bilderreigen folgen soll.

So schön sind die Artikel aus dem „Little Giant“-Shop:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Die Liebe zu Illustrationen ist bei mir schon immer da gewesen“, sagt Linda Sandhop. Von klein auf an sammelt sie Bücher, die sehenswert bebildert sind. Dass sie mit ihren eigenen Kunstwerken Familien glücklich machen könnte, hat sie sich damals wohl nicht ausgemalt.

Von Rostock durch die Republik

Inzwischen haben ihre Poster und Papeterie-Artikel rund um die Themen Kinder, Schwangerschaft und Familie viele Fans. Die Bewertungen im „Little Giant“-Shop – zum Beispiel von der Frau mit dem Bären-Faible, Friedas Mutter – sind durchweg positiv. Ihre Reise quer durch die Republik treten die kolorierten Füchse, Rehe und Uhus aus einem 700-Seelen-Dorf vor den Toren Rostocks an.

Familiennest in der Heimat

In Poppendorf haben sich Linda Sandhop, Ehemann Tim und Tochter Ella (3) vor rund einem Jahr ihr Familiennest gebaut. Sie sind nach neun Jahren in Hamburg zurück in die Heimat gezogen. In ein Mietshaus, dessen Einrichtung verrät, dass hier jemand ein Händchen für schöne Dinge hat.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ein Händchen für Schönes

„Ich habe bei Galeria Kaufhof in Rostock eine Ausbildung zur Dekorateurin gemacht“, erklärt Linda Sandhop. Bei der Arbeit lernt sie ihren späteren Mann kennen und lieben. Das Paar zieht nach Hamburg. Er arbeitet als Außendienstler, sie studiert Design und wird Artdirektorin bei einer Werbeagentur. „Ich hab’ als Kind selbst übelst gern Werbung geguckt“, verrät Linda Sandhop und lacht.

Bloggerin wird Comicfigur

In Hamburg entwirft sie selbst Werbewirksames, das Drogerie-Kunden mit Kindern kennen könnten: Für Rossmann entwickelt Linda Sandhop Esel „Emil“, das knuffige und preisgekrönte Maskottchen der „Babywelt“. Für ein Buch hat die Mecklenburgerin die Hamburger Mama-Bloggerin Nina Kämpf (“Mamaaempf“) als Schwangere im Comicstil inszeniert. Auch etablierte Firmen und Start-ups verdanken ihr einen sehenswerten On- und Offline-Auftritt.

Leidenschaft ausleben

Solche Aufträge hat Linda Sandhop damals als Chefin eines dreiköpfigen Kreativteams erfüllt, heute wuppt sie diese im „Ein-Frau-Betrieb“ als selbstständige Grafikdesignerin. „Es tut mir gut, dass ich meinen Alltag frei gestalten kann.“ So könne sie ausleben, was in der Agentur ein Stück weit auf der Strecke blieb: die Lust am Illustrieren.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bildschöne Nebensache

„Little Giant“ läuft neben ihrem Hauptberuf, als bildschöne Nebensache. In jedem Poster, jeder Postkarte steckt Liebe zu Detail. Für die Motive greift Linda Sandhop mal zum Aquarell-Pinsel, mal zum Tablet. „Vieles entsteht digital.“

Muse im Miniformat

Kreative Pausen verbringt die 29-Jährige gern mit ihrer wohl größten Muse, ihrer kleinen Tochter. „Ella inspiriert mich. Und ich würde gern so malen können wie sie – völlig unbeschwert. Ich sitze manchmal stundenlang vor einem weißen Blatt Papier, sie malt einfach drauflos.“

Tierische Freude

Die Geduldsprobe wird belohnt. Eltern loben Linda Sandhops Werke und schicken ihr Fotos zu. Und wenn die Illustratorin dann sieht, wie ihre Bärchen und Rehe Kinderzimmer bevölkern, dann geht ihr das Herz auf. „Wenn ich andere glücklich machen kann, freue ich mich tierisch.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch:

Geschenk gesucht? Zwei kreative Schwestern aus Rostock bieten Besonderes

Bildschöne Frauen und kuriose Witzfiguren: Diese Werke aus der Region Rostock begeistern Kunstliebhaber

Tierfotos: Rostockerin setzt Hund und Katz’ bildschön in Szene

Kinderbuch: Mit Max und Mila durch Rostock

White&Sandy: Ingenieur bringt Rostock groß in Mode

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Antje Bernstein

Mehr aus Rostock

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen