Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

#ozhilft

So lief das OZ-Newsroom-Konzert: Rammstein mal anders mit dem Duo „Roter Sand“

Das Duo Roter Sand hat beim sechsten OZ-Newsroom-Konzert gespielt.

Das Duo Roter Sand hat beim sechsten OZ-Newsroom-Konzert gespielt.

Rostock.Rammsteinsongs in neuen zarten Gewändern, gab es am Mittwochabend beim sechsten OZ-Newsroom-Konzert zu hören. Vor einem Jahr gründeten Annemarie Wilcke und Phillip Lehner ihr Duo „Roter Sand“. Gemeinsam interpretieren die Rostocker die Rammsteinhits neu – minimalistisch und weich. Im Newsroom der Rostocker OZ-Redaktion spielten sie vier ihrer Rammstein-Cover.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mit ihren zarten, hohen Tönen scheint es, als ob Wilckes Stimme nichts mit der von Rammstein-Sänger Till Lindemann gemeinsam hat. Die Musik, die sonst so hart und brutal wirkt, wird auf einmal weich und bekommt viele neue Farben. Die Sängerin und der Gitarrist arrangieren die Songs neu, so dass sie zu zweit funktionieren und wirken. Dabei verändern sie Akkorde, Rhythmen und Stilistiken.

„Roter Sand“ hat schon Livestream-Erfahrunng

Am Mittwoch haben sie ihre eigenen Versionen von "Stirb nicht vor mir", "Engel", "Ach so gern" und "Keine Lust" gespielt. Die Musiker haben schon Livestream-Erfahrung, weil sie jede Woche ein Konzert aus ihrem Proberaum live bei Youtube streamen. Das nächste Mal am Donnerstag um 19 Uhr auf Youtube.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wilcke freute sich auf das Konzert im OZ-Newsroom: „Es ist bestimmt entspannt, dass man die Kommentare und Reaktionen nicht beim Konzert sieht. Dann bin ich mit dem Kopf nur bei der Musik.“ Auch die frivolen Texte von Rammstein interpretiert sie selbstbewusst.

Konzert im OZ-Newsroom mit der Band Roter Sand (Video: Alexander Müller | 29.04.2020)

Konzert im OZ-Newsroom mit der Band Roter Sand, die Rammstein-Songs neu interpretiert.

Weitere Konzerte im OZ-Newsroom

Bei den nächsten Newsroomkonzerten treten die Crazy Boys aus Rostock mit ihrer schwungvollen Rock’nRoll’ Musik und Songwriter Artur und Band aus Greifswald auf. Die Newsroom-Konzerte sollen in Zeiten der Corona-Krise ein bisschen Kultur ins heimische Wohnzimmer bringen.

Aussagekräftige Bewerbungen bitte an: online@ostsee-zeitung.de, Kennwort: OZ Newsroom Konzert. Jedes Konzert dauert ca 15 Minuten und soll unplugged gespielt werden.

Mehr zum Lesen:

Von Nora Reinhardt

Mehr aus Rostock

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.