Polizeireport

Vandalismus im Zug nach Rostock und auf dem Bahnhof von Güstrow – Polizei sucht Zeugen

Ein Toilettenraum im Zug von Graal-Müritz nach Rostock wurde großflächig beschmiert.

Ein Toilettenraum im Zug von Graal-Müritz nach Rostock wurde großflächig beschmiert.

Rostock/Güstrow. Vandalismus in der Regionalbahn von Graal-Müritz nach Rostock: Wie die Bundespolizei mitteilte, sei ein Toilettenraum des Zuges am Montag großflächig mit roter und blauer Farbe beschmiert worden. Gegen den oder die unbekannten Täter wird nunmehr wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Im Zusammenhang mit der Tat bittet die Bundespolizei um die Mithilfe der Bevölkerung. Wer hat am Montag, den 14.11.2022, verdächtige Personen im Zug (RB 13250) von Graal-Müritz (Abfahrt: 19.03 Uhr) zum Hauptbahnhof Rostock (Ankunft: 19.31 Uhr) beobachtet oder kann weitere sachdienliche Angaben zum Sachverhalt machen?

Bahnhofstür in Güstrow beschädigt

Ein weiterer Fall von Vandalismus ereignete sich – vermutlich am Montag – auf dem Bahnhof in Güstrow. Dort zerstörten noch unbekannte Täter die Glasscheiben der Haupttür der Bahnhofshalle. Gegen den oder die unbekannten Täter wird ebenfalls wegen Sachbeschädigung ermittelt. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In beiden Fälle nimmt die Bundespolizeiinspektion Rostock Hinwiese unter der Telefon-Nr. 0381 / 2083 -1111 oder -1112 entgegen. Darüber hinaus können jederzeit über die kostenfreie Hotline der Bundespolizei 0800 6 888 000 oder jede andere Polizeidienststelle Angaben gemacht werden.

Mehr aus Rostock

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen