Strandurlaub

Entwarnung: keine Blaualgen mehr im Greifswalder Bodden

Die Blaualgen im Greifswalder Bodden sind vorerst weg. Nach Wasseruntersuchungen des Gesundheitsamtes rief die Stadt die Warnung am Donnerstag wieder zurück.

Die Blaualgen im Greifswalder Bodden sind vorerst weg. Nach Wasseruntersuchungen des Gesundheitsamtes rief die Stadt die Warnung am Donnerstag wieder zurück.

Greifswald. Eine knappe Woche, nachdem das Gesundheitsamt des Kreises am vergangenen Freitag Blaualgen im Strandbad Eldena nachgewiesen hat, konnte nun Entwarnung gegeben werden. Wie die Stadt am späten Nachmittag mitteilte, haben Untersuchungen des Wassers ergeben, dass an der Badestelle keine besondere Belastung mehr nachgewiesen werden könne.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Als Grund wird der Regen in der vergangenen Nacht angegeben, sowie die Änderung der Windrichtung. Außerdem habe der Greifswalder Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) am Donnerstag einen großen Blaualgenteppich vom Ufer entfernt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Trotz der Entwarnung, sollten Badegäste die Augen offen halten und auf die Ansammlung von grünen Algenteppichen achten. Schnell wechselnde Wetter- und Windverhältnisse können die Situation jederzeit verändern und Algenansammlungen erneut in den Uferbereich schwemmen.

Mehr aus Greifswald

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen