Ehepaar gerettet

Feuer in Demminer Mehrfamilienhaus: Verdacht auf Brandstiftung

Symbolbild: Ein Feuerwehrauto bei einem Einsatz.

Symbolbild: Ein Feuerwehrauto bei einem Einsatz.

Demmin. Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Demmin (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) haben die Einsatzkräfte zwei Menschen aus dem Haus geholt. Die 59-jährige Frau und der 44-jährige Mann blieben unverletzt, wie die Polizei mitteilte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In dem Haus war demnach eine Eingangstür zu einer leerstehenden Wohnung in Brand geraten. Die Ermittlungen dauern an, es bestehe der Verdacht der schweren Brandstiftung.

Von RND/dpa

Mehr aus Greifswald

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen