Greifswald

Neuer Investor für Schloss Wrangelsburg

Für das Schloss Wrangelsburg gibt es einen neuen Investor.

Für das Schloss Wrangelsburg gibt es einen neuen Investor.

Greifswald. Das historische Schloss Wrangelsburg soll schon bald wieder in alter Schönheit erstrahlen. Sogar der historische Turm soll wieder errichtet werden. Das jedenfalls hat der künftige neue Besitzer des Gebäudes, der Neubrandenburger Unternehmer Gerd von Poblotzki, angekündigt. Er wird das historische Gebäude vom Energiekonzern EWE kaufen. Dieser hatte Schloss Wrangelsburg 2012 von der Gemeinde erworben, weil geplant war, nahe Züssow einen großen unterirdischen Gasspeicher zu errichten. Das Haus wollte der Konzern für seine Mitarbeiter nutzen und hatte in diesem Zusammenhang zugesichert, es innerhalb von fünf Jahren zu sanieren. Die Sanierung blieb aber aus. Nun also die Veräußerung durch EWE an Familie von Poblotzki, die dafür einen siebenstelligen Betrag aufbringen muss. Zudem war es erforderlich, dass die Gemeinde auf ihr Vorkaufsrecht verzichtet und so den Weg für den Neuanfang frei macht. Das künftige Nutzungskonzept für das Schloss sieht vor, dass die Familie das Schloss ausschließlich für private Wohnzwecke nutzt. Der Park soll in Teilen weiterhin öffentlich zugänglich sein.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Cornelia Meerkatz

Mehr aus Greifswald

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen