Unfall

80 000 Euro Schaden: Betrunkener prallt mit Auto auf B 105 bei Greifswald gegen Leitplanke

Ein betrunkener Autofahrer hat auf der Bundesstraße 105 nördlich von Greifswald einen Unfall verursacht und sich dabei schwer verletzt.

Ein betrunkener Autofahrer hat auf der Bundesstraße 105 nördlich von Greifswald einen Unfall verursacht und sich dabei schwer verletzt.

Greifswald. Ein betrunkener Autofahrer hat auf der Bundesstraße 105 nördlich von Greifswald einen Unfall verursacht und sich dabei schwer verletzt. Der 66 Jahre alte Mann sei am Sonntagabend auf Höhe der Ortschaft Wackerow von der Fahrbahn abgekommen und habe dabei eine Leitplanke touchiert, teilte die Polizei mit. Daraufhin verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug, fuhr auf einen Lärmschutzwall und kam schließlich in einer Böschung zum Stehen. Er war von Stralsund aus in Richtung Anklam unterwegs.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ein Rettungswagen musste den Mann mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus bringen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,7 Promille. Es wurde zudem eine Blutprobe zur Feststellung eines Alkohol- und Drogenkonsums angeordnet. Außerdem wurde der Führerschein des Fahrers sichergestellt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 80 000 Euro. Die Bundesstraße war für etwa zwei Stunden voll gesperrt.

Von RND/dpa

Mehr aus Greifswald

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen