Greifswald

WhatsApp als Schnittstelle vom Unterricht in den Alltag

WhatsApp ist fester Bestandteil des Lebens der meisten Jugendlichen.

WhatsApp ist fester Bestandteil des Lebens der meisten Jugendlichen.

Greifswald. Viele Schüler verabreden sich heute über den Messenger-Dienst WhatsApp. Ganze Klassen tauschen sich dort über Hausaufgaben oder Partys aus. Eine kritische Reflexion über den Sprachgebrauch in der digitalen Kommunikation im Unterricht, hält Christa Dürscheid für richtig. Die Schweizer Professorin arbeitete ein Jahr in Greifswald.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Das trägt nivt nur dazu bei, die in den Lehrplänen immer wieder geforderte Medienkompetenz zu fördern“, sagt Christa Dürscheid. So biete die Analyse von WhatsApp-Dialogen eine gute Möglichkeit, zum Beispiel über die Angemessenheit des bei WhatsApp üblichen Sprachgebrauchs mit Emojis, unvollständigen Sätzen und Abkürzungen zu diskutieren. „Ein Modethema, wie viele annehmen, ist das nicht“, so die Professorin. „Es kann vielmehr eine Schnittstelle zwischen dem Alltagsleben und dem Lernen in der Schule sein.“

Ein Jahr lang hat Dürscheid über „Schrift und Bild in der mobilen Kommunikation“ am Greifswalder Krupp-Kolleg geforscht.  „Nach der letzten JIM-Studie zur Mediennutzung von 2017 tauschen sich 94 Prozent der 12- bis 17-Jährigen regelmäßig über WhatsApp aus“, sagte Dürscheid auf einer Fortbildungsveranstaltung für Lehrer der Region im Krupp-Kolleg. „Instagram folgt mit 57 Prozent.“ Internet und Smartphone liegen bei der Mediennutzung etwa gleichauf vorn, der Kinobesuch spielt nur noch eine ganz geringe Rolle. Auch Bücher „sind out“.

Ein Smartphone gibt es laut dieser Studie in 99 Prozent der deutschen Haushalte mit 12- bis 17-Jährigen, 97 Prozent der Jugendlichen besitzen eines. Im Unterricht indes ist das Smartphone noch nicht richtig angekommen und umstritten. In Frankreich hat das Parlament ein Handy-Verbot für Schulen beschlossen. Nur von einem Drittel der deutschen 18- bis 19-Jährigen wird es einmal pro Woche im Unterricht genutzt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Oberdörfer Eckhard

Mehr aus Greifswald

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen