Verkehrsunfall

Autofahrer durchbricht Leitplanke auf A20 bei Jarmen: 40 000 Euro Schaden

Am Freitagmorgen ist ein Autofahrer auf der A20 bei Jarmen von der Straße abgekommen und durch die Leitplanke und einen Wildzaun gerast. Die Straße war wegen des Unfalls kurzzeitig gesperrt. (Symbolbild)

Am Freitagmorgen ist ein Autofahrer auf der A20 bei Jarmen von der Straße abgekommen und durch die Leitplanke und einen Wildzaun gerast. Die Straße war wegen des Unfalls kurzzeitig gesperrt. (Symbolbild)

Jarmen. Ein 41-jähriger Autofahrer hat am Freitagmorgen gegen 8 Uhr einen Unfall mit hohem Sachschaden gebaut.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wie die Polizei mitteilt, kam er mit seinem Audi auf der A 20 zwischen den Anschlussstellen Gützkow und Jarmen in Richtung Lübeck rechts von der Fahrbahn ab. Er durchbrach die Leitschutzplanke und beschädigte ein Verkehrsschild sowie einen Wildschutzzaun. Danach kam er auf dem angrenzenden Acker zum Stehen.

Der 41-Jährige wurde dabei nicht verletzt. Sein Wagen musste abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf etwa 40 000 Euro geschätzt. Für circa eine halbe Stunde war die Fahrbahn halbseitig gesperrt.

Von OZ

Mehr aus Usedom

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen