Newsletter „Usedom“

DDR-Ferienlager an der Ostsee wird verkauft

Newsletter Ostsee-Zeitung

Newsletter Ostsee-Zeitung

Guten Abend, liebe Leserinnen und Leser,

da kommen Kindheitserinnerungen hoch. Das erste Mal mehrere Tage weg von den Eltern, Grenzen austesten, neue Freunde finden - einige hatten hier sicher auch ihren ersten Kuss beim „Wahrheit oder Pflicht“ spielen: Die Rede ist vom Ferienlager. Wolfgang Pelikan vom Erholungszentrum Trassenheide hat vielen Kindern tolle Ferien und spannende Erinnerungen geschenkt, Familien Urlaub für den kleinen Geldbeutel ermöglicht.

Der 71-Jährige möchte nun etwas kürzer treten. Sein Areal mit Bungalows, Mehrbettzimmern, großem Speisesaal kommt unter den Hammer. Etwas nostalgisch werden kann man schon, wenn man das Gelände betritt - es sprüht noch vor DDR-Charme. Am 26.November wird das Objekt für 900 000 Euro in Rostock aufgerufen.

Übrigens gab es in dem Erholungszentrum fast nur klassische Gerichte - Königsberger Klopse oder Eintopf. Vielleicht gibt es bei den zukünftigen Besitzern ja auch mal die beste Wildbratwurst in MV zu essen. Die gibt es nämlich gleich um die Ecke: Bei der Fleischerei Usedomer Wild in Neeberg.

Ein erholsames Wochenende und viel Spaß bei der Lektüre wünscht Ihnen,

Stefanie Ploch

Redakteurin der Lokalredaktion Usedom

 

Mehr als Sonne & Sand

 

Blick nach Swinemünde

 

Besondere Geschichten

 

Freizeittipps

 

Verkehrsinfos

 

Wochenendwetter

Ab jetzt ist Bibbern angesagt, denn es wird kalt in MV. Kühle Luft drängt aus Skandinavien und Russland zu uns. Auch Glätte droht in ganz MV. Der Wind weht mäßig bis frisch, teilweise können sich auch starke Winde untermischen.

 

Leserfoto

Wer über Garz nach Swinoujscie fährt oder umgekehrt, muss aktuell noch zwangsläufig eine Umleitung (aufgrund der Straßenbauarbeiten) in Kauf nehmen. Aufmerksame Autofahrer kennen ihn vielleicht, den neugierigen Hund von der Umleitung, bei dem es vor der Tür  jeden Tag viel zu gucken gibt. Tag für Tag sitzt er an ,,seinem'' Tor und beobachtet die vorbeifahrenden Autofahrer, Fahrradfahrer und die Spaziergänger bzw. Fußgänger.

Wer über Garz nach Swinoujscie fährt oder umgekehrt, muss aktuell noch zwangsläufig eine Umleitung (aufgrund der Straßenbauarbeiten) in Kauf nehmen. Aufmerksame Autofahrer kennen ihn vielleicht, den neugierigen Hund von der Umleitung, bei dem es vor der Tür  jeden Tag viel zu gucken gibt. Tag für Tag sitzt er an ,,seinem'' Tor und beobachtet die vorbeifahrenden Autofahrer, Fahrradfahrer und die Spaziergänger bzw. Fußgänger.

Wenn auch Sie schöne Fotos oder besondere Schnappschüsse haben, dann senden Sie diese bitte an zinnowitz@ostsee-zeitung.de.

 

Für noch mehr Infos rund um Usedom

Schauen Sie doch auf unserer Usedomer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.

News direkt auf ihr Smartphone oder Tablet?

Laden Sie sich hier unsere App für iPhones und iPads (iOS) oder Android-Geräte herunter. Einfach auf den Namen des Betriebssystems klicken.

 

Mehr Lesen mit dem +

Testen Sie jetzt unser Abo und erhalten Sie Zugang zu interessanten Hintergründen, spannenden Reportagen und exklusiven Interviews. Jetzt Probeabo starten

Mehr aus Usedom

 
 
 
 
 

Verwandte Themen

Letzte Meldungen