Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Heringsdorf

Finanzspritze von 10 000 Euro für das Ehrenamt

Nach der Verleihung der beiden Ehrenamtspreise (von links): OZ-Chefredakteur Andreas Ebel, Mario Schult und Holger Bähr von der Abteilung Judo des SV Motor Wolgast, Anne Gaschler und Torsten Lüth vom Verein Greifswalder Blasorchester, Justizministerin Katy Hoffmeister und Stifter Heinz-Egon Achterkerke.

Nach der Verleihung der beiden Ehrenamtspreise (von links): OZ-Chefredakteur Andreas Ebel, Mario Schult und Holger Bähr von der Abteilung Judo des SV Motor Wolgast, Anne Gaschler und Torsten Lüth vom Verein Greifswalder Blasorchester, Justizministerin Katy Hoffmeister und Stifter Heinz-Egon Achterkerke.

Heringsdorf. Während des 5. Usedomer OZ-Balls am Sonnabend in Heringsdorf (Landkreis Vorpommern-Greifswald) stand zunächst die Förderung des Ehrenamtes in der Region im Fokus. Zum vierten Mal verlieh die Achterkerke-Stiftung, welche Kinder und Jugendliche unterstützt, gemeinsam mit der OZ den mit 4000 Euro dotierten Ehrenamtspreis. Dieser ging an die Abteilung Judo des SV Motor Wolgast. „Alle Kinder, die bei uns anklopfen und trainieren möchten, finden Einlass“, erklärte Abteilungsleiter Holger Bähr. Einen mit 1000 Euro dotierten Anerkennungspreis der Stiftung erhielt die Fußballnachwuchs-Abteilung des SV Eintracht Ahlbeck, in der aktuell 50 bis 60 Seebad-Kinder kicken.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
So schön war der OZ-Ball auf Usedom

Im Heringsdorfer Kaiserbädersaal stand am Sonnabend einmal mehr die Förderung des Ehrenamtes in der Region im Mittelpunkt. Ein Beitrag von Tilo Wallrodt und Michael Zumpe

Neu: Ein Greifswalder Unternehmer-Konsortium stiftete für die Region Greifswald beide Preise in gleicher Höhe. Über den Ehrenamtspreis und somit 4000 Euro können sich die Mitglieder des Vereins Blasorchester Greifswald freuen. Das Ensemble zählt rund 50 aktive Mitglieder, von denen die Hälfte Kinder und Jugendliche sind.

Der 1000 Euro schwere Anerkennungspreis ging an die Kindergruppe der „Rising Stars“ des Vereins Ostseetanz Greifswald. Die Discodancer-Gruppe besteht aus sieben Mädchen, die für ihr Leben gern tanzen und sich in diesem Jahr für die Europameisterschaft in Tschechien qualifiziert haben. Die Preisverleihung wurde vorgenommen von OZ-Chefredakteur Andreas Ebel und Justizministerin Katy Hoffmeister.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Schröter Tom

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.