Polizei

Murchin: Autofahrer bremsen sich aus – anschließend kommt es zur Schlägerei

Nachdem sich zwei Autofahrer ausgebremst haben kam es zur Schlägerei in Murchin (Symbolbild)

Nachdem sich zwei Autofahrer ausgebremst haben kam es zur Schlägerei in Murchin (Symbolbild)

Murchin. Montagmittag kam es auf der B110 bei Murchin zu einer Prügelei zwischen zwei Autofahrern. Einer von ihnen musste anschließend mit Platzwunde ins Krankenhaus nach Anklam gebracht werden. Sie waren in Richtung Pinnow unterwegs, wie die Polizei mitteilt, und hatten sich zuvor ausgebremst.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kurz hinter dem Ortsausgang Murchin sei ein 30-Jähriger BMW-Fahrer aus Anklam von einem Stralsunder Mercedes-Fahrer mit überhöhter Geschwindigkeit überholt und anschließend ausgebremst worden. Anschließend überholte der BMW das andere Auto wieder, wobei der Mercedesfahrer ebenfalls beschleunigt hat.

Lesen Sie auch

Nachdem der BMW den Überholvorgang beendet hatte, bremste dieser wiederum den Mercedes-Benz aus und zwang ihn zum Anhalten, sodass beide Fahrzeuge auf der B110 zwischen den Ortschaften Pinnow und Johannishof zum Stehen kamen. Eigentlich wollte der 30-Jährige den Mann anderen Fahrer zur Rede stellen, doch dann kam es zur Prügelei. Was genau geschehen ist müssen die Ermittlungen der Kripo ergeben. Gegen beide Autofahrer ermittelt nun die Kriminalpolizei wegen der gegenseitigen Nötigung im Straßenverkehr und der begangenen Körperverletzungen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach ersten Erkenntnissen ist der BMW-Fahrer zuerst gewürgt worden, daraufhin kam es zur Rangelei. Der BMW-Fahrer griff dann nach seiner Taschenlampe und schlug dem 64-jährigen Stralsunder damit auf dem Kopf. Sein Fahrzeug wurde anschließend abgeschleppt, da niemand anderes das Auto fahren konnte. Die gleichaltrige Beifahrerin stand unter Schock und wurde ebenfalls ins Krankenhaus nach Anklam gebracht.

Von SP

Mehr aus Usedom

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen