Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Corona-Pandemie

Nach Morddrohungen am Wolgaster Rathaus: Stadtvertretung wirbt für Toleranz und Zusammenhalt

Dieses stark haftende Plakat wurde an der 300 Jahre alten Wolgaster Rathaustür angebracht. An den Eingängen des Technischen Rathauses und des Kornspeichers klebten eindeutige Morddrohungen. Vorsteher Ralf Pens (CDU) hat im Namen aller Stadtvertreter deutlich gemacht, dass solche Drohungen nicht toleriert werden.

Dieses stark haftende Plakat wurde an der 300 Jahre alten Wolgaster Rathaustür angebracht. An den Eingängen des Technischen Rathauses und des Kornspeichers klebten eindeutige Morddrohungen. Vorsteher Ralf Pens (CDU) hat im Namen aller Stadtvertreter deutlich gemacht, dass solche Drohungen nicht toleriert werden.

Loading...

Mehr aus Usedom

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.