Polizeigeschehen auf Usedom

Polizei stellt ein Einbrecher nach frischer Tat in Heringsdorfer Kirche

In die Heringsdorfer Kirche wurde eingebrochen. Der Kriminelle konnte kurz danach gestellt werden.

In die Heringsdorfer Kirche wurde eingebrochen. Der Kriminelle konnte kurz danach gestellt werden.

Heringsdorf. Bereits am Donnerstagnachmittag verschaffte sich ein 48 Jahre alter Mann aus Polen gewaltsam Zutritt in die Kirche in Heringsdorf. Wie die Bundespolizei am Freitag mitteilte, wurden die Bundespolizisten durch ihre Kollegen von der Landespolizei darüber informiert, dass gegen 14.30 Uhr in die Kirche eingebrochen wurde. Hinweise bekamen sie von einem aufmerksamen Bürger.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Keine zehn Minuten später konnte der Tatverdächtige durch die alarmierte Streife der Bundespolizei im Nahbereich der Kirche gestellt werden. „Im Gepäck des Mannes fanden die Kollegen diverses Einbruchswerkzeug sowie verschiedene Kosmetika und Geldbörsen, an denen sich noch Preisschilder befanden“, sagt Sprecherin Manina Puck. Der 48-Jährige wurde noch vor Ort an die Kollegen der Landespolizei übergeben, die die weiteren Ermittlungen führen.

Diese fanden bei der Nachsuche in einem Gebüsch nahe der Kirche Gegenstände, die dem Diebstahl in der Kirche zugeordnet werden konnten. Durch den Einbruch entstand ein Sachschaden von rund 100 Euro.

Von Hannes Ewert

Mehr aus Usedom

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen