Schwerer Unfall auf der B 111 zwischen Koserow und Kölpinsee

Ein Lkw-Fahrer ist, nach derzeitigen Erkenntnissen, durch eine geschlossene Halbschranke gefahren und mit einer Bäderbahn nahe Koserow kollidiert.
01 / 10

Ein Lkw-Fahrer ist, nach derzeitigen Erkenntnissen, durch eine geschlossene Halbschranke gefahren und mit einer Bäderbahn nahe Koserow kollidiert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Der Fahrer des LKW soll schwer-, aber nicht lebensgefährlich verletzt worden sein.
02 / 10

Der Fahrer des LKW soll schwer-, aber nicht lebensgefährlich verletzt worden sein.

Auch mehrere Insassen des Zuges wurden verletzt. Die Polizei geht von mindestens zwei Schwerverletzten und sieben Leichtverletzten aus. Bei dem zweiten Schwerverletzten soll es sich um den Zugführer handeln.
03 / 10

Auch mehrere Insassen des Zuges wurden verletzt. Die Polizei geht von mindestens zwei Schwerverletzten und sieben Leichtverletzten aus. Bei dem zweiten Schwerverletzten soll es sich um den Zugführer handeln.

Der Zug entgleiste als Folge der Kollision.
04 / 10

Der Zug entgleiste als Folge der Kollision.

Momentan kommt es zu erheblichen Einschränkungen sowohl auf der Bahnstrecke von und nach Koserow, als auch auf Höhe der Unfallstelle auf der B 111.
05 / 10

Momentan kommt es zu erheblichen Einschränkungen sowohl auf der Bahnstrecke von und nach Koserow, als auch auf Höhe der Unfallstelle auf der B 111.

Weiterlesen nach der Anzeige
Beim Zusammenprall wurde der Anhänger des LKWs in zwei Teile gerissen.
06 / 10

Beim Zusammenprall wurde der Anhänger des LKWs in zwei Teile gerissen.

Der Unfall ereignete sich um kurz vor 6.00 Uhr am Dienstagmorgen.
07 / 10

Der Unfall ereignete sich um kurz vor 6.00 Uhr am Dienstagmorgen.

Der LKW war beladen mit Lebensmitteln für die Einzelhandelskette Aldi.
08 / 10

Der LKW war beladen mit Lebensmitteln für die Einzelhandelskette Aldi.

Die Rettungskräfte sind im Großeinsatz.
09 / 10

Die Rettungskräfte sind im Großeinsatz.

Weiterlesen nach der Anzeige
Neben Polizei und Rettungsdienst sind momentan auch rund 60 Kameraden der umliegenden Freiwilligen Feuerwehren im Einsatz.
10 / 10

Neben Polizei und Rettungsdienst sind momentan auch rund 60 Kameraden der umliegenden Freiwilligen Feuerwehren im Einsatz.

Anzeige

Update

Podcast

 
Anzeige