Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Tourismus

Seebrücke Koserow: Baugenehmigung ist da

Seit August 2013 ist die Seebrücke in Koserow für die Besucher gesperrt. Nur ein kleines Stück am Anfang der Seebrücke ist begehbar.

Seit August 2013 ist die Seebrücke in Koserow für die Besucher gesperrt. Nur ein kleines Stück am Anfang der Seebrücke ist begehbar.

Koserow.Mit der Erteilung der behördlichen Genehmigung durch den Landkreis Vorpommern-Greifswald ist die ersehnte Errichtung der neuen Koserower Seebrücke in greifbare Nähe gerückt. Wie Bürgermeister René König jetzt mitteilte, umfasse der positive amtliche Bescheid auch die Genehmigung zum Abriss der alten, maroden und bereits seit August 2013 zum Teil gesperrten Seebrücke. Nun steht nur noch der förmliche Bescheid über das Ausreichen der beantragten Fördermittel vom Land aus. In Schwerin macht das dazu nötige Papier derzeit die übliche Runde durch die Ministerien. Sollte der Zuschlag in den nächsten Wochen erteilt werden, folgt ab dem ersten Quartal 2019 die europaweite Ausschreibung. Dafür ist etwa ein halbes Jahr zu veranschlagen. Bestenfalls könnte also nach der Badesaison 2019 mit dem Abriss des alten Brückenbauwerkes begonnen werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bereits gebaut wird an der neuen Treppe zum und vom Strand in Verlängerung der Siemensstrasse. Der Einbau des Liftes für ältere und mobilitätseingeschränkte Strandbesucher soll jedoch erst 2019 erfolgen.

Wie René König weiter informierte, ist der Ausbau der Karlstraße im Bernsteinbad inzwischen weitestgehend abgeschlossen. Nach der Meinholdstrasse, oberer Teil, ist damit eine weitere wichtige Straße von Koserow schick gemacht worden. Steffen Adler

Steffen Adler

Mehr aus Usedom

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.