Infrastruktur


Usedom: Versorgungszentrum für Zirchow und Garz im Gespräch

Hinter dem Zaun der „Oase am Haff“ will SPD-Mann Dr. Günther Jikeli (2. v. r.) den Baltisch-Westfälischen Jakobsweg vorbeiführen. Investor Gerd-Peter Irkens (r.) hat die entsprechende Fläche freigehalten. Er will auch die anderen Anlieger dazu ermuntern, Platz für den Kliffwanderweg zu schaffen. Die Bürgermeister von Zirchow, Gerd Wendlandt (l.), und Garz, Günther Krohn, unterstützen die Idee.

Hinter dem Zaun der „Oase am Haff“ will SPD-Mann Dr. Günther Jikeli (2. v. r.) den Baltisch-Westfälischen Jakobsweg vorbeiführen. Investor Gerd-Peter Irkens (r.) hat die entsprechende Fläche freigehalten. Er will auch die anderen Anlieger dazu ermuntern, Platz für den Kliffwanderweg zu schaffen. Die Bürgermeister von Zirchow, Gerd Wendlandt (l.), und Garz, Günther Krohn, unterstützen die Idee.

Loading...

Mehr aus Usedom

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen