Stadtführung


Usedomerin erlebte 1945 Einmarsch der Russen: Habe Sprengung der Zecheriner Brücke gehört

Erika Gruner (geb. Rebuck) erinnert sich wie heute an den 4. Mai 1945, an dem sie als Neunjährige mit ihren Eltern und ihrer Schwester den vorrückenden Russen mit einem weißen Tuch entgegengegangen war.

Erika Gruner (geb. Rebuck) erinnert sich wie heute an den 4. Mai 1945, an dem sie als Neunjährige mit ihren Eltern und ihrer Schwester den vorrückenden Russen mit einem weißen Tuch entgegengegangen war.

Loading...

Mehr aus Usedom

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.