Störche ziehen zurück

Reinberg: Zurück zum Hauptwohnsitz – Adebar ist wieder da

Der Storch ist in Reinberg angekommen

Der Storch ist in Reinberg angekommen

Reinberg. Er hat den Weg zurück gefunden – als einer der ersten Störche zeigt sich der Reinberger seinen Nachbarn. Und das kurz nach dem letzten Schnee. Den Kindern der „Kita Wirbelwind“ ist seine Ankunft nicht entgangen. Die haben den Wahlsundhagener bereits in dieser Woche begrüßt. Dabei ist es für Störche nicht ungewöhnlich zu ihrem Hauptwohnsitz zurückzukehren.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Denn sie blieben ihrem Horst treu. Damit ist nicht der Partner gemeint, den sie auch schon mal wechseln, sondern ihr Nest. So versuchen sie jedes Jahr wieder den Horst aus dem Vorjahr zu besetzen. Findet sich dann wieder das gleiche Storchenmännchen oder -weibchen ein, dann kann es sein, dass sich beide wieder paaren. Doch oft findet einer von beiden einen anderen Partner.

Lesen Sie auch

Allerdings sind sich Störche während der Brutsaison treu. Man sagt deshalb auch Störche führen eine Saisonehe. Immerhin. Der Grimmener Horst ist bis jetzt noch unbesetzt. Dort ist es auch schon vorgekommen, dass der Adebar zuerst mit einer Gehegestörchin geflirtet hat, bis die Grand Dame aus dem Winterurlaub kam.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Loft ist zudem beliebt. Tendenziell gebe es immer weniger Horste, die jedoch entscheidend sind zum Brüten. Dadurch entstehen Rivalitäten wegen des Lofts und nicht wegen der Partnerin.

Mehr aus Grimmen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken