Dierhagen

Planungs-Bremse wird nach fast zehn Jahren gelöst

Auf dem Areal rund um das verfallene Gutshaus im Dierhäger Ortsteil Neuhaus soll ein Reiterhof entstehen.

Auf dem Areal rund um das verfallene Gutshaus im Dierhäger Ortsteil Neuhaus soll ein Reiterhof entstehen.

Dierhagen. Fast zehn Jahre lang stand das Ostseebad Dierhagen (Landkreis Vorpommern-Rügen) bei der Ortsentwicklung auf der Bremse. Ein fehlender Flächennutzungsplan, Basis jeglicher Vorhaben, machte es unmöglich, dass Bauvorhaben Wirklichkeit werden konnten. Neue Bebauungspläne blieben auf halber Strecke stecken, Baugenehmigungen konnten nicht erteilt werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Beispiel Dierhagen-Ost. Dort haben verschiedene Bauherren ihre Anträge schon längst zur Genehmigung an die Kreisverwaltung geschickt. Doch rechtswirksam darüber entschieden werden konnte nicht.

Große Freude

Bei Bürgermeisterin Christiane Müller (Linke) ist denn auch die Freude groß, dass die Gemeindevertretung während ihrer Zusammenkunft am 22. November endlich über die Neuaufstellung des Flächennutzungsplans abstimmen kann. Angesichts der langen Wartezeit geht sie davon aus, dass in dem Gremium ein einstimmiges Votum erfolgen wird.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Schon ganz viele private Bauherren sind in der Warteschleife und auch wir als Gemeinde hängen durch“, sagt die Bürgermeisterin. Der Flächennutzungsplan ist als vorbereitender Teil der Bauleitplanung Voraussetzung für die Aufstellung von Bauplänen. Und natürlich habe die Kommune in der Vergangenheit geplant, doch zu Ende geführt konnten die Vorhaben nicht.

Raumordnung war ein Knackpunkt

Laut Beschlussvorlage haben die Dierhäger Gemeindevertreter Ende Januar 2008 den Beschluss zur Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes gefasst. Was am Ende die entscheidenden Knackpunkte sind, die eine Neuaufstellung der Planungsgrundlage über jahre hinaus immer wieder verzögerte, kann Christiane Müller gar nicht mehr sagen. Nur: Es war unter anderen die übergordnete Raumordnung, die an dem Plan immer wieder etwas auszusetzen hatte. So seien von dort eigentlich von der Gemeinde gewollte Wohngebiete wieder hinausgestrichen worden.

Konkret ging es um Planungen für 45 Wohnungen im „Dändorfer Dreieck“. Nach Hinweisen, dass das Vorhaben mit den Zielen von Raumordnung und Landesplanung nicht vereinbar sind, ist die Kommune weitgehend von dem Plan abgerückt. Jetzt fürchtet die Bürgermeisterin alledrings, dass ähnliches beispielsweise dem Bebauungsplan „Wischenkieker“ in dem Dierhäger Ortsteil widerfahren könnte. In dem Gebeit sollen fünf Wohnungen entstehen können. Erst einmal ist das Eigenheimgebiet aber noch drin im neuen Flächennutzungsplan.

Außerdem habe in der Aufstellungsphase ein Wechsel der Gemeindevertretung stattgefunden, neue Schwerpunkte mussten in den Plan eingearbeitet werden. Bereits dreimal in diesem jahr haben die Mitglieder des Ausschusses für Bua, Umwelt und Verkehr über dem Flächennutzungsplan gebrütet. Ergebnis: Ebenso wie die Leiterin des Sachgebietes Bau im amt Darß/Fischland, Elke Rensberg, empfehlt das beratende Gremium den Abwägungs- und Festsstellungsbeschluss zu fassen.

Planung für Reiterhof geht weiter

Mit diesem Beschluss in der Tasche machen sich die Gemeindevertreter noch an dem Abend an die weitere Planung. So soll das langegehegte Projekt „Reiterhof Neuhaus“ weitergefürht werden. Seitens der Raumordnung wurde das Vorhaben in dem Ortsteil Dierhagens postiv bewertet, es sei geeignet, „die Qualität und die Struktur des touristischen Angebots als saisionverlängernde Maßnahme zu verlängern“, lautet ein Zitat in der Begründung der Beschlussvorlage. Geplant ist auf einem gut sieben Hektar Areal des einstigen Gutshauses einen Reiterhof mit Halle, einem Stall sowie elf kleineren Ferienhäusern und einer Kunst- und Veranstaltungsscheune (die OZ berichtete). Die Aufstellung des Bebauungsplanes wurde bereits im April dieses beschlossen. Das Vorhaben fügt sich in das regionale Tourismuskonzept ein.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Timo Richter

Mehr aus Ribnitz-Damgarten

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken