Dierhagen

Schleppende Suche nach Statisten

Statisten für Filmdreh auf dem Fischland gesucht.

Statisten für Filmdreh auf dem Fischland gesucht.

Dierhagen. Schleppend läuft das Casting im „Haus des Gastes“ in Dierhagen. Dabei müssen die gesuchten Komparsen, die Dreamtool Entertainment für eine ZDF-Reihe sucht, gar nicht viel können. Sie sollen lediglich im Hintergrund durch das Bild laufen, in einem Café sitzen oder am Strand liegen. Die Dreharbeiten für die beiden Pilotfilme mit Annette Frier und Julia Richter dauern voraussichtlich bis zum 6. Oktober. Gedreht wird in Dierhagen, Wustrow und Ahrenshoop. Wann der Film ausgestrahlt wird, steht noch nicht fest.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

25 Statisten gefunden

Etwa 20 Menschen sprechen am Freitag und Sonnabend bei Anja Clausen und Stefanie Roschek vor. Fünf haben sich per Email bereit erklärt, als Statist für den Herzkino-Film zu arbeiten. Doch die Filmcrew benötigt die doppelte Anzahl von Menschen. Vor allem junge Leute fehlen dem Team. „Das ist in Mecklenburg-Vorpommern wirklich schwierig“, erklärt Anja Clausen. Am Freitag und Sonnabend wartet sie mit ihrem Team jeweils fünf Stunden auf Freiwillige. Der erste ist der 16-jährige Leo Fellmann, Sohn von Kurdirektor Stephan Fellmann. Auch der Vater bewirbt sich um eine Rolle in „Ella Schön“: „Weil ich mich freue, dass das Fischland für den Dreh ausgewählt wurde“, erklärt er. Die schönsten Strandabschnitte habe er der Filmcrew bereits rausgesucht. Stefanie Roschek, zweite Regieassistentin, schießt ein Foto von dem Kurdirektor, nimmt seine Kontaktdaten auf und fertig ist das Bewerbungsgespräch.

Ein Komparse spielt drei Rollen

Auch Janine Mosler aus Graal-Müritz stellt sich am Sonnabend vor. Über die 29-Jährige freut sich Anja Clausen besonders: „Kannst du joggen? Gitarre spielen? Einen Kopfstand? Hast du einen Hund? Ein Auto?“, fragt sie die junge Frau. „Ähm, nein. Joggen vielleicht“, antwortet sie. Anja Clausen notiert sich die Antwort. 70 Euro für sieben Stunden am Set bekommen die Komparsen. Sie müssen drei verschiedene Outfits mitbringen, denn die Statisten werden dreifach verwertet. Mal sollen sie am Strand liegen, mal am Hafen spazieren gehen und ein anderes Mal im Café sitzen. Dierhagen, Wustrow und Ahrenshoop bekommen in der ZDF-Reihe, aus der vielleicht eine Serie wird, fiktive Namen: „Aber wer die Gegend kennt, wird erkennen, wo wir gedreht haben“, sagt Anja Clausen, Leiterin von MV-Casting, die jedem Komparsen eindringlich mit auf den Weg gibt: „Bringt Zeit und Geduld mit.“ Auch wenn die Komparsen nur im Hintergrund auftreten, dauert es oft lange. „Einstellungen müssen nämlich oft wiederholt werden.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Carolin Riemer

Mehr aus Ribnitz-Damgarten

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken