Ribnitz-Damgarten

Schule und Dorf gehören zusammen

Ribnitz-Damgarten. Die OSTSEE- ZEITUNG sammelt in der Vorweihnachtszeit Spenden, um die Arbeit der Schulvereine in der Region zu unterstützen (siehe Infokasten). Zu den Vereinen, die die OZ mit Hilfe ihrer Leserinnen und Leser unter die Arme greifen möchte, gehört der Schulförderverein der Evangelischen Schule Dettmannsdorf. Hier werden 325 Schüler in 17 Klassen unterrichtet. 40 Lehrerinnen und Lehrer sowie Erzieher und Erzieherinnen sind an der Schule tätig.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Schulförderverein wurde 2003 gegründet und hat zur Zeit 35 Mitglieder. Darunter befinden sich Einwohner des Dorfes, Lehrerinnen, Lehrer und Eltern ebenso wie die Gemeinde Dettmannsdorf und die Kirchgemeinde Kölzow. Das Besondere an dem Verein: Er ist auch Träger der Schule. In dieser Eigenschaft trägt er Verantwortung für Investitionen und nimmt die Einstellung der Pädagogen und der technischen Mitarbeiter vor. „Mittlerweile hat der Verein 66 Mitarbeiter. Damit ist er größter Arbeitgeber im Dorf“, sagt Stefan Schmidt, Bürgermeister der Gemeinde Dettmannsdorf und Vorsitzender des Schulfördervereins, nicht ohne Stolz. Darüber hinaus vergibt der Verein Stipendien, unterstützt den Schülertransport, wirbt Fördermittel und Spendengelder ein und hält auch Kontakt zu Gewerbetreibenden und Vereinen der Gemeinde Dettmannsdorf sowie der Umgebung. Und wenn es darum geht, den Kindern auch außerhalb der Schulzeit die Möglichkeite zu geben, sich mit aktuellen Themen aus Wissenschaft und Forschung auseinanderzusetzen, steht er der Schulleitung ebenfalls gern helfend zur Seite. Deshalb, so Stefan Schmidt, soll das Geld aus der OZ-Weihnachtsaktion für Referenten aus Universitäten, Hochschulen und der freien Wirtschaft verwendet werden, die im Rahmen einer Kinder-Uni Vorlesungen halten und mit den Kindern ins Gespräch kommen wollen.

Die Kinder-Uni wird im April 2018 starten. „Insgesamt sechs Veranstaltungen werden einmal monatlich, jeweils an einem Samstag, für Kinder im Alter zwischen sechs und elf Jahren angeboten“, erläutert Schulleiterin Dr. Martha-Daniela Queren.

Yvonne Müther, Redakteurin im WDR Radio, wird über das Thema „Wie kommt Politik ins Radio“ sprechen. Prof. Dr. Johannes Treu erklärt den Kindern die Entstehung von Geld. „Demenz kinderleicht erklärt“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

ist die Vorlesung von Evelyn Tippner vom Renafan Altenpflegeheim Rostock überschrieben. Das Thema von Mareile Queren, Master of Science, lautet: „DNA – Wir lesen aus dem Buch des Lebens.“ Jörg Stuhr möchte den Kindern erklären, wie aus Wind Energie wird und Prof. Dr. Retzlaff-Fürst von der Uni Rostock referiert zum Thema „Wie sprechen Tiere miteinander?“ Der Eintritt zu diesen Vorlesungen, die jeweils mit einer Andacht eingeleitet werden, ist frei. Alle Veranstaltungen, betont Dr. Queren, seien auch für andere Schulen offen. Und da Bildung nicht auf der ganzen Welt für Kinder selbstverständlich ist, findet zu jeder Veranstaltung auch ein Kuchenbasar statt. „Der Erlös aus dem Verkauf geht an eine Schule in Namibia“, so die Schulleiterin.

Viele weitere Spenden eingegangen

Weitere Spenden sind auf dem Konto der Aktion „Helfen bringt Freude“ eingegangen.

Gespendet haben: Margote Bellin, 10 Euro; Björn Klein, 10 Euro; anonym, 10 Euro; Kati und Reimo Kern, 10 Euro; Bärbel Leinert,

10 Euro; Brigitte und Otto Klemp, 10 Euro; Sieglinde Becker,

10 Euro; Regina Lehnert, 10 Euro; Karin Schwebke, 10 Euro; ; Monika und Edwin Schinkowsky, 20 Euro; Regina und Burkhard Plückhahn, 20 Euro; Familie Christoph Strahler, 20 Euro;

Charlotte und Jürgen Lanz, 20 Euro; Doris und Klaus Weiss, 20 Euro; Ilona und Rüdiger Moeller, 20 Euro; Ingrid und Reinhard Ruschinzik, 20 Euro; Hans-Peter Schneider, 20 Euro; Ursula und Gottfried Rohde, 20 Euro; Christa und Manfred

Lattner, 20,30 Euro; Bianca

Grawert, 25 Euro; Kristina Peters, 30 Euro.

Vielen Dank!

Die OZ-Lokalredaktion Ribnitz- Damgarten sammelt in diesem Jahr für die weiterführenden Schulen in der Region bzw. für deren Fördervereine. Das sind die Fördervereine der Bernsteinschule in Ribnitz, der Rudolf-Harbig- Schule und des Richard-Wossidlo-Gymnasiums in Damgarten, des Gymnasialen Schulzentrums in Barth, der Regionalschule Zingst sowie der Freien Schulen in Prerow und Dettmannsdorf.

Träger des Spendenkontos ist

die Bernsteinschule, weil die OZ selbst keine Spenden annehmen darf.

Das Spendenkonto

Träger: Schulförderverein der Bernsteinschule Ribnitz-Damgarten e.V.

IBAN: DE93 1505 0500 0000 2226 66 BIC: NOLADE21GRW Verwendungszweck: Spende: OZ-Weihnachtsaktion

Edwin Sternkiker

Mehr aus Ribnitz-Damgarten

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken