Verkehr

Ab Montag: Rügenbrücke bleibt tagsüber gesperrt

Die Rügenbrücke wird ab diesem Montag wieder für Instandhaltungsmaßnahmen gesperrt.

Die Rügenbrücke wird ab diesem Montag wieder für Instandhaltungsmaßnahmen gesperrt.

Stralsund. Das birgt Staugefahr: Autofahrer können ab diesem Montag (9.00 Uhr) für zwei Wochen nur am Wochenende tagsüber über die Rügenbrücke fahren. Laut Landesamt für Straßenbau und Verkehr wird sie für den Austausch elektrischer Anzeigen zur Verkehrssteuerung und Instandhaltungsmaßnahmen gesperrt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von 9 bis 17 Uhr auf Rügendamm ausweichen

In der Woche vom 13. Juni bis 17. Juni sowie vom 20. Juni bis 24. Juni müssen die Verkehrsteilnehmer demnach von Montag bis Freitag zwischen 9.00 Uhr und 17.00 Uhr auf den Rügendamm ausweichen.

Lesen Sie auch

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch auf der Bundesstraße 96 zwischen der Rügenbrücke und Bergen kommt es demnach für Instandhaltungsmaßnahmen zu Sperrungen, zunächst bis Samtens und anschließend zwischen Samtens und dem Kreisverkehr Bergen. Der Verkehr wird über die L296 geleitet. Wie die Brücke soll die Bundesstraße morgens und abends und am Wochenende frei sein.

Bereits im vergangenen Jahr war die Rügenbrücke für den Austausch von Anzeigen gesperrt worden. Im Herbst werde es dafür voraussichtlich erneut zur Sperrung kommen. 2023 wolle man die Arbeiten abschließen.

Von dpa/OZ

Mehr aus Rügen

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen