Spaß an der Ostsee

Neptun tauft „Landratten“ an Selliner Seebrücke auf Rügen

Viele Mädchen und Jungen ließen sich von Neptun taufen.

Viele Mädchen und Jungen ließen sich von Neptun taufen.

Sellin. „Ihr Wasserpinkler! Ihr Landratten!“ Neptuns Begrüßung war nicht zimperlich, als er mit seinem Gefolge am Donnerstagnachmittag die Selliner Seebrücke enterte. Dort wurde er bereits am Strand von vielen Kindern zum zünftigen Neptunfest mit Taufe erwartet. Damit die „Landratten“ in sein Reich aufgenommen werden konnten, mussten sie aber erst Bedingungen erfüllten. Sie mussten zuerst vom „Schmutz des Binnenlandes“ gereinigt werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Äußerlich mit grünem Algenschleim und innerlich mit frischem rotem Haifischblut“, erklärte der in Blau gehüllte Herrscher der Meere und pickte sich „kleine Quallen“, „kleine Fischstäbchen“ oder „Piraten Stinkefuß“ aus dem Publikum für das Aufnahmeritual.

Ein ordentlicher Schluck „Haifischblut“ gehörte zur Taufzeremonie.

Ein ordentlicher Schluck „Haifischblut“ gehörte zur Taufzeremonie.

Nachdem die Mädchen und Jungen teilweise sich schüttelnd, teilweise kichernd das Prozedere über sich ergehen lassen hatten, nahm Neptun mit einer Kelle Taufwasser aus einem blauen Eimer. Dann kippte er die Flüssigkeit über den Kopf des jeweiligen Kandidaten aus und verlieh ihm dabei seinen neuen, meerestauglichen Namen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Merle, Milan & Co hießen nun „Flinke Forelle“, „starker Klabauter“, „glitschiger Aal“ oder „schneller Hering“. Zum Abschluss des Spektakels erhielten alle Täuflinge eine Urkunde als schöne Urlaubserinnerung.

Von Gerit Herold

Mehr aus Rügen

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.