Binz-Prora

Neue Strandtoiletten mit Rettungstürmen in Prora

Bürgermeister Karsten Schneider, Kathrin Zangerl von der Kurverwaltung und Andreas Meister von der Firma aib-Bauplanung (v.l.) vollzogen am Mittwoch den symbolischen 1. Spatenstich.

Bürgermeister Karsten Schneider, Kathrin Zangerl von der Kurverwaltung und Andreas Meister von der Firma aib-Bauplanung (v.l.) vollzogen am Mittwoch den symbolischen 1. Spatenstich.

Binz-Prora. Für rund 3,4 Millionen Euro werden in den nächsten Monaten am Strand von Prora drei neue Gebäude mit Toiletten und Rettungstürmen für die DLRG gebaut. Dafür wurden Fördermittel vom Wirtschaftsministerium des Landes in Aussicht gestellt. Am Mittwoch erfolgte der symbolische 1. Spatenstich für drei Neubauten am Strandaufgang 71 zwischen den Blöcken I und II. Die anderen  beiden Multifunktionshäuschen werden am Strandzugang 72 zwischen Block II und III und am Strandzugang 76 zwischen Block IV und V errichtet. Bauherr ist der kommunale Eigenbetrieb Kurverwaltung Binz. Zur Saison im nächsten Jahr, voraussichtlich Ende Juni, sollen die Bauten ihrer Bestimmung übergeben werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mit den Rettungstürmen werde sich im Gemeindegebiet Binz, zu dem der Ortsteil Prora gehört, die Strandbewachung verdoppeln. Die Zahl von bisher 25 bis 28 Wasserrettern werde sich auf über 40 erhöhen.

Gerit Herold

Mehr aus Rügen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken