Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Polizeireport

Unfall auf Rügen: Motorradfahrer schwer verletzt im Krankenhaus

Der verletzte Motorradfahrer wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik nach Greifswald gebracht. (Symbolbild)

Der verletzte Motorradfahrer wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik nach Greifswald gebracht. (Symbolbild)

Rügen. Ein Motorradfahrer ist am Sonnabend bei einem Verkehrsunfall auf der Insel Rügen schwer verletzt worden. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber zur Behandlung ins Klinikum nach Greifswald gebracht. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall gegen 12.45 auf der Landesstraße 30 zwischen Kluis und Gingst.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Laut Zeugenaussagen sei der 30-jährige Motorradfahrer mit hoher Geschwindigkeit gefahren. Vor dem Unfall überholte einen vorausfahrenden Pkw. Als er sich wieder einordnete, kam er zu dicht an einen vor dem Pkw fahrenden Ford Transit heran. Er bremste sein Motorrad stark ab, stieß gegen den vorausfahrenden Ford Transit und stürzte.

Lesen Sie auch

Der 32-jährige Fahrer des Ford Transit blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 4500 Euro. Während der Unfallaufnahme musste die L30 im Unfallbereich bis 14.15 Uhr voll gesperrt werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von OZ

Mehr aus Rügen

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.