Negast/<wbr>Stralsund

Auf der B 194 wird es eng

Zwischen Negast und Stralsund wird die Straße wegen Asphaltarbeiten voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt über Martensdorf.

Zwischen Negast und Stralsund wird die Straße wegen Asphaltarbeiten voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt über Martensdorf.

Negast/Stralsund. Autofahrer müssen sich ab Donnerstag zwischen Negast und Stralsund auf eine größere Baustelle einstellen. Berufspendler brauchen mehr Zeit für den Weg zur Arbeit. Denn im Auftrag des Straßenbauamtes Stralsund wird auf der Bundesstraße 194 die Asphaltdecke erneuert. Gebaut wird vom Ortsausgang Negast (Parkplatz „Jagdhof“) bis Stralsund (Knoten zur B105).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Bund investiert rund eine Million Euro.

Die Straßenbauarbeiten ziehen eine Vollsperrung nach sich. Die wird voraussichtlich bis 18. August dauern, also bewusst in den Ferien, damit die Sorge um den Schülerverkehr entfällt. Restarbeiten laufen bis 15. September.

Die Umleitung erfolgt aus Grimmen kommend über Steinhagen und Jakobsdorf. Kraftfahrer kommen über die Landesstraße 21 bis Martensdorf und nutzen dann die Bundesstraße 105 bis Stralsund. Wer von Stralsund nach Negast fahren möchte, wird schon auf der Brücke der Ortsumgehung Richtung B 105 umgeleitet, muss also ebenfalls über Martensdorf, Jakobsdorf und Steinhaganen fahren.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ines Sommer

Mehr aus Stralsund

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken