Polizeireport

Schüsse am Thälmann-Denkmal in Stralsund – Polizei stellt 23-Jährigen

Die Polizei rückte zu einem Einsatz am Thälmann-Denkmal in Stralsund aus. Dort wurden Schüsse abgegeben. (Symbolbild)

Die Polizei rückte zu einem Einsatz am Thälmann-Denkmal in Stralsund aus. Dort wurden Schüsse abgegeben. (Symbolbild)

Stralsund. Ein 23-jähriger Mann soll am Samstag auf Höhe des Erst-Thälmann-Denkmals an der Sundpromenade in Stralsund Schüsse abgegeben haben. Das berichtet die Polizei.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Demnach wurden die Beamten kurz vor Mitternacht darüber informiert, dass die Schüsse aus einer Personengruppe heraus abgefeuert wurden. Noch vor Eintreffen der Polizei entfernte sich die Gruppe.

Tatverdächtiger händigt Beamten Schreckschusspistole aus

Die Ermittlungen führten die Beamten letztlich zu einer Wohnanschrift. Dort konnte der Tatverdächtige angetroffen werden. „Er zeigte sich reumütig und händigte den Beamten eine Schreckschusspistole aus“, so ein Sprecher der Polizei. Ein Alkoholtest ergab bei dem 23-Jährigen einen Wert von 1,02 Promille. Einen kleinen Waffenschein besitzt er nicht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Ihn erwartet jetzt eine Anzeige wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Waffengesetz. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Mehr aus Stralsund

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen