Polizei ermittelt

Gas- und Bremspedal verwechselt: Auto rast in Nagelstudio in Stralsund

Eine Frau ist in der Nacht zu Freitag in das Schaufenster eines Nagelstudios in Stralsund gefahren. Das Inventar wurde zerstört, verletzt wurde niemand. (Symbolbild)

Eine Frau ist in der Nacht zu Freitag in das Schaufenster eines Nagelstudios in Stralsund gefahren. Das Inventar wurde zerstört, verletzt wurde niemand. (Symbolbild)

Stralsund. Beim Einparken ist eine 54-Jährige mit ihrem Auto in eine Schaufensterscheibe in Stralsund gefahren und hat einen Schaden von etwa 15 000 Euro verursacht. Wie ein Polizeisprecher sagte, verwechselte sie beim Rückwärtsfahren Gas- und Bremspedal. So fuhr sie mit ihrem Wagen in der Nacht zum Freitag mit hoher Geschwindigkeit rückwärts in die Räume eines Nagelstudios.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dabei wurde auch Inventar im Nagelstudio, in dem keiner mehr arbeitete, zerstört. Die Fahrerin aus Greifswald blieb unverletzt. Die Frau rief die Polizei, die mit der Feuerwehr half, das Auto zu bergen und das Nagelstudio sicherte.

Von OZ

Mehr aus Stralsund

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken