Tödlicher Unfall

Stralsund: Radfahrer (60) eine Woche nach Unfall in Klinik gestorben

Ein Fahrrad wirft einen Schatten auf der Fahrradweg.

Ein Fahrrad wirft einen Schatten auf der Fahrradweg.

Stralsund. Ein Fahrradfahrer ist am Mittwoch im Stralsunder Klinikum gestorben. Der 60-Jährige hatte vor einer Woche lebensgefährliche Verletzungen erlitten, als er in der Richtenberger Chaussee ungebremst gegen eine Straßenlaterne geprallt und dann gestürzt ist.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Er war so schwer verletzt, dass Zeugen und Rettungskräfte ihn vor Ort reanimieren mussten. Nach Angaben der Polizei hat der Radfahrer während des Unfalls keinen Helm getragen.

Damit sind in diesem Jahr bereits 13 Menschen bei Verkehrsunfällen im Landkreis Vorpommern-Rügen tödlich verunglückt.

Von OZ

Mehr aus Stralsund

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen