Polizeireport

A 20 zwischen Tribsees und Grimmen am Sonntag gesperrt – das war der Grund

Am Sonntag hat die Polizei die A 20 bei Zarrentin (Landkreis Vorpommern-Rügen) für circa 20 Minuten gesperrt. (Symbolbild)

Am Sonntag hat die Polizei die A 20 bei Zarrentin (Landkreis Vorpommern-Rügen) für circa 20 Minuten gesperrt. (Symbolbild)

Zarrentin. Am Sonntag haben gegen 17 Uhr circa zwei Hektar Rasenfläche in Höhe Zarrentin (Landkreis Vorpommern-Rügen) zwischen der A 20 und der L 19 gebrannt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wie die Polizei mitteilt, befand sich der Auslöser des Feuers am Straßenrand der L 19. Das teilte den Beamten eine Zeugin mit. Es entstand eine große Rauchwolke, die über den Mittelstreifen der Autobahn und die Ackerfläche in Richtung Gransebieth zog. Die A 20 mussste deshalb für 20 Minuten voll gesperrt werden. Feuerwehren der umliegenden Gemeinden waren zwei Stunden im Einsatz und löschten den Brand.

Von OZ

Mehr aus Mecklenburg-Vorpommern

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen