Medien an der Schule

Adieu OZ-Projekt „Mads“! Bald geht’s weiter

Schüler lesen während des OZ-Projektes die OZ in digitaler als auch zum Teil in gedruckter Form.

Schüler lesen während des OZ-Projektes die OZ in digitaler als auch zum Teil in gedruckter Form.

Rostock. Mehr als 300 Schüler haben seit dem vergangenen November für das OZ-Projekt „Medien an der Schule“, kurz: Mads, selbst geschrieben. Es waren vor allem Kommentare zu aktuellen Themen und Ereignissen oder zu Beobachtungen, zu denen die jungen Leute Meinungen notierten, die alle auf den Mads-Seiten in der OZ veröffentlicht wurden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Rund 1800 Schüler im gesamten OZ-Verbreitungsgebiet waren beim Projekt dabei und haben sich mit der digitalen und gedruckten Zeitung beschäftigt. Ebenso die vielen Lehrkräfte, ohne die dieses Projekt kaum laufen könnte.

Nun, am letzten Schultag vor den Sommerferien, schließt die OZ das Mads-Kapitel. Aber nur kurze Zeit. Denn im November beginnt eine neue Mads-Saison.

Anmeldungen sind schon jetzt möglich für Klassen an Regionalschulen und Gymnasien (auch Fach- und Abendschulen), vor allem werden 7. bis 12. Klassen angesprochen.Anmeldung unter:www.mads.de/anmeldungInfos: Tel. 0381 / 365 255 (Klaus Amberger)

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Klaus Amberger

Mehr aus Mecklenburg-Vorpommern

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen