Fußball

Aufstieg für Hansa Rostock: Zurück in der 2. Liga!

Bentley Baxter Bahn dreht jubelnd ab nachdem er per Strafstoß den Treffer zum 1:1 gegen den VfB Lübeck erzielt hat.

Bentley Baxter Bahn dreht jubelnd ab nachdem er per Strafstoß den Treffer zum 1:1 gegen den VfB Lübeck erzielt hat.

Rostock. Geschafft! Der FC Hansa Rostock spielt in der kommenden Saison in der 2. Fußball-Bundesliga. Mit einem 1:1 (1:1)-Unentschieden gegen den VfB Lübeck machte das Team von Cheftrainer Jens Härtel am Sonnabend sein Meisterstück. Hansa beendet die Saison als Tabellenzweiter und verlässt nach 3303 Tagen die 3. Liga.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Fans im Ostseestadion, deren Zahl aufgrund der Coronaverordnungen auf 7500 begrenzt war, erlebten einen nervenaufreibenden Tag. Denn die Lübecker gingen in Führung: Ex-Hanseat Soufian Benyamina hatte den schon vor dem Anpfiff als Absteiger in die Regionalliga feststehenden VfB in Führung gebracht (26. Spielminute). Bentley Baxter Bahn glich vier Minuten vor der Halbzeit per Strafstoß aus.

Im Umfeld des brisanten Duells, das als Hochrisikospiel eingestuft war, sorgte ein Großaufgebot der Polizei für Sicherheit. Nach dem Remis lagen sich Spieler und Betreuer in den Armen. Von der Tribüne schallte es „Nie mehr, nie mehr 3.Liga.“

Von Christian Lüsch

Mehr aus Mecklenburg-Vorpommern

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen